Toyotas neues Brennstoffzellenauto und der Elektro-Volvo

Toyota bringt eine überarbeitete Version seines Brennstoffzellen-Pkws Mirai auf den Markt. Die lange Fronthaube und die Coupé-artige Dachlinie lassen den 4,89 m langen Wagen deutlich sportlicher wirken.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Digital Marketing
    Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Senior Projektleiter (w/m/d) SAP/ERP
    Deutsche Welle, Fürstenfeldbruck
Detailsuche

Das Brennstoffzellen-Fahrzeug ist mit der Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h und einer Motorleistung von 113 kW allerdings kein Sportwagen. Die Erweiterung von vier auf fünf Sitzplätze spricht auch für ein Familienauto. Hinzugekommen ist ein dritter Tank für insgesamt fünf Kilogramm Wasserstoff und eine kompaktere Brennstoffzelle, so dass die Reichweite bei 650 km liegt.

Die Mirai ist leichter als ein Elektroauto

Der Mirai enthält sämtliche Assistenten des Fahrlevels 2+ und ein Luftreinigungssystem, das selbst Feinstaubpartikel der Größe PM 2,5 aus der Außenluft filtert. Mit 1.925 kg ist der Wagen leichter als vergleichbare batterieelektrische Autos.

Zudem will der japanische Konzern ein batterieelektrisches SUV in Europa auf den Markt bringen. Details zum Namen, Konzept und technische Werte sollen demnächst folgen.

Golem Karrierewelt
  1. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    17.-21.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    20./21.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Toyota teilt sich im stetigen Wechsel mit Volkswagen den Titel als weltgrößter Automobilhersteller. Während die Japaner bei Hybriden zu den ersten Anbietern zählen, gibt es bislang keine reinen Elektroautos. Toyota setzt mit dem Mirai aber schon länger auf ein Brennstoffzellenfahrzeug mit Wasserstoff.

  • Aiways U5 (Bild: Aiways)
  • Aiways U6 (Bild: Aiways)
  • Audi Q4 e-tron (Bild: Audi)
  • Audi RS e-tron GT (Bild: Friedhelm Greis/Golem.de)
  • BMW iX (Bild: BMW)
  • BMW i4 (Bild: BMW)
  • BMW iX3 (Bild: BMW)
  • Cupra El-Born (Bild: Seat)
  • Dacia Spring (Bild: Dacia)
  • Fiat 500 (Bild: Fiat)
  • Ford Mustang Mach E (Bild: Ford)
  • Hyundai Ioniq 5 (Bild: Dirk Kunde)
  • Opel Mokka-e (Bild: Opel)
  • Porsche Taycan (Bild: Werner Pluta/Golem.de)
  • Renault Twingo Electric (Bild: Renault)
  • Nissan Ariya (Bild: Nissan)
  • Toyota Mirai II (Bild: Toyota)
  • Volvo XC40 (Bild: Volvo)
  • Skoda Enyaq iV (Bild: Skoda)
  • Tesla Model Y (Bild: Tesla)
  • VW ID.4 (Bild: VW)
Toyota Mirai II (Bild: Toyota)

Für den europäischen Markt arbeitet Toyota laut eigenen Angaben nun an einem kompakten SUV, das auf Toyotas Plattform e-TNGA basiert. Gebaut wird das Elektroauto in Japan.

Volvo XC 40 Recharge

Mit dem Polestar 2 ist das Tochterunternehmen von Volvo erfolgreich in den Markt gestartet. Nach diversen Hybrid-Varianten bietet der Mutterkonzern mit dem XC 40 Recharge P8 AWD sein erstes vollelektrisches Auto an. Der 4,43 Meter lange Kompakt-SUV wird vom schwedischen Hersteller als Stadtauto beschrieben, dabei sind die 418 km mit dem 78 kWh-Akku eine ordentliche Reichweite.

Mit 4,9 Sekunden liefern die zwei E-Motoren (300 kW) eine sportliche Beschleunigung auf 100 km/h. Wie alle Volvo-Modelle ist auch der XC 40 auf 180 km/h begrenzt. Der Fahrassistent (Level 2) mit adaptiven Tempomaten und Spurhalter funktioniert bis 130 km/h. Geladen wird mit 11 Kilowatt Wechselstrom oder 150 Kilowatt Gleichstrom.

Elektromobilität: Theorie und Praxis zur Ladeinfrastruktur (de-Fachwissen)

Letzteres ist in der Fahrzeugklasse ein guter Wert und ermöglicht sorglose Langstreckenfahrten. Optional gibt es eine Anhängerkupplung. Der XC 40 P8 AWD zieht bis zu 1.500 kg Last.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Elektrische Kleinwagen von Renault und NissanTeslas Model Y und der Konkurrent von VW 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Daniel1529 17. Feb 2021

Das ist wahrscheinlich das günstigste Auto Deutschlands. Kommt mit 410 KM Reichweite, 60...

Rocketeer 26. Jan 2021

Ich verfolge das schon eine ganze Weile und vertue ich mich oder konzentrieren sich alle...

amagol 23. Jan 2021

oder auch Model 3 LR, wenn das wirklich die einzigen Bedingungen sind sollte es so schwer...

ForumSchlampe 20. Jan 2021

der elektropolo ist für 2023 geplant, vermutlich als id.2 - damit wohl auch der fabia...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nach Datenleck
Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
Eine Recherche von Moritz Tremmel

Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
Artikel
  1. Agrifotovoltaik: Landwirte werden nebenbei zu Kraftwerksbetreibern
    Agrifotovoltaik
    Landwirte werden nebenbei zu Kraftwerksbetreibern

    Äcker können zusätzlich zur Stromerzeugung genutzt werden. Neun Prozent des Bedarfs ließen sich so durch Solarenergie decken.

  2. Iran: Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen
    Iran
    Zwei Eutelsat-Satelliten mit Jammern angegriffen

    Auch Eutelsat-Satelliten werden vom Iran aus gezielt gestört. Die Massenproteste im Iran bekommen immer mehr aufstandsähnliche Züge.

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /