Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Die Nachfrage nach Elektroautos steigt - aber bei uns nicht

Der Anteil ist noch sehr gering - aber er steigt: Im vergangenen Jahr wurden weltweit mehr Elektroautos verkauft als in den Jahren zuvor. Deutschland hingegen trotzt dem Trend.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model S in Kopenhagen: dramatischer Rückgang nach Wegfall von Steuervorteilen
Tesla Model S in Kopenhagen: dramatischer Rückgang nach Wegfall von Steuervorteilen (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Es geht nicht voran mit der Elektromobilität? 2016 war, was die Verkaufszahlen angeht, das bisher beste Jahr für Elektroautos. Das berichtet die Internationale Energie Agentur (IEA) in einer Studie.

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. Trianel GmbH, Aachen

Demnach wurden 2016 über 750.000 Elektroautos weltweit verkauft - das ist knapp anderthalb mal so viel wie im Vorjahr: 2015 wurden etwas mehr als 547.000 Elektroautos abgesetzt. Die meisten Elektroautos wurden in China verkauft: Mehr als 40 Prozent der Elektroautos wurden in dem ostasiatischen Land angemeldet. Damit hat China die USA als größten Absatzmarkt überholt.

Norwegen hat den höchsten Anteil an Elektroautos

Der Anteil der Elektroautos ist jedoch immer noch verschwindend gering: Gerade mal 0,2 Prozent aller Pkw fahren elektrisch. Das sind über zwei Millionen Elektroautos, die weltweit im Einsatz sind. Die Verteilung ist jedoch sehr unterschiedlich. Am elektrischsten fährt Norwegen: Dort ist fast jedes dritte neue Auto (knapp 29 Prozent) ein Elektroauto, gefolgt von den Niederlanden mit 6,4 Prozent und Schweden mit 3,4 Prozent.

Hierzulande liegt der Anteil weiterhin bei 0,7 Prozent. 2016 wurden gut 11.300 Elektroautos neu angemeldet. Damit wurden im vergangenen Jahr verglichen mit dem Vorjahr trotz Kaufprämie sogar sechs Prozent weniger Elektroautos abgesetzt. Insgesamt sind laut IAE in Deutschland derzeit knapp 41.000 Elektroautos unterwegs. Den größten Einbruch gab es in Dänemark: Dort gingen die Verkäufe der Elektroautos dramatisch zurück, nachdem die Regierung Steuervergünstigungen aufgehoben hatte.

China hat die meisten E-Fahrzeuge

Die meisten Elektrofahrzeuge sind in China unterwegs: Dort sind gut 483.000 Elektroautos angemeldet. Hinzu kommen über 200 Millionen elektrische Zweiräder sowie über 300.000 Elektrobusse.

2009 hatte die Bundesregierung das Ziel ausgegeben, Deutschland solle der Leitmarkt für Elektromobilität werden. Bis 2020 sollten eine Million Elektrofahrzeuge auf die Straße. Davon hat sich inzwischen auch Bundeskanzlerin Angelas Merkel verabschiedet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 80,90€ + Versand

burn-nation 14. Sep 2017

Hallo, über das Thema habe ich mir auch schon (laienhafte) Gedanken gemacht. Die...

gadthrawn 19. Jun 2017

Wenn man eine sehr eingeschränkte Sicht hat ist es einem vielleicht klar. Wenn man wei...

gadthrawn 19. Jun 2017

Hm.. 1000 Zyklen beim Laden zuhaue und an der Arbeit um Zurückzukommen, macht 500...

plutoniumsulfat 15. Jun 2017

Naja, E-Autos sind teurer als jegliche Verbrenner, also für einen Großteil der...

Dwalinn 14. Jun 2017

Dann hast du ihn aber nicht bei regen getestet ;-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /