Abo
  • IT-Karriere:

E-Fahrzeuge für Citylogistik

Die Grünen plädieren auch für eine Verlängerung des Elektromobilitätsgesetzes (EmoG), das bis Ende 2026 befristet ist. Es ermöglicht Kommunen Sonderregelungen für Durchfahrten, die Freigabe von Sonderspuren und den Verzicht von Parkgebühren bei E-Autos.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich
  2. Wacker Chemie AG, München

Noch krankt dieses Gesetz aber vor allem an seinem Nischendasein. In einem Zwischenbericht zum EmoG heißt es, von 513 befragten Kommunen gaben 43 Prozent an, nicht zu wissen, ob das Gesetz in ihrer Stadt Anwendung findet. "Wir müssen das bekannter machen und auf E-Fahrzeuge für die Citylogistik erweitern", sagt Kühn. Er möchte den Kommunen freie Hand geben, um Liefer-, Ver- und Entsorgungsfahrzeuge mit Elektroantrieb zu bevorzugen.

Schließlich soll die elektrische Mindestreichweite bei Plugin-Fahrzeugen auf 60 Kilometer erhöht werden, um ihnen Sonderrechte zu gewähren. "Diese Fahrzeuge sind klimatechnisch oft eine Mogelpackung, weil niemand kontrolliert, ob die Besitzer beide Antriebsarten nutzen", sagt Kühn. Beim Umweltbonus liegt die Anforderung für ein Plugin-Hybrid-Auto bei Emissionen unterhalb von 50 Gramm CO2 pro Kilometer. In den Verkaufsbroschüren liest sich ein kombinierter Verbrauch von 2,2 Litern verlockend. Doch ob die Fahrer immer die ganze Leistung der Batterie nutzen, ist fraglich.

Beispiel BMW 530e: Für diesen 5er von BMW wurde bereits 1.737 Mal der Umweltbonus gewährt. BMW liegt in den Top 10 der Hersteller auf Platz eins vor VW und Renault. Mit dem Fahrzeug aus der I-Performance-Reihe sind gerade mal 50 Kilometer elektrisch möglich. Danach springt ein Vier-Zylinder-Motor mit zwei Litern Hubraum und 184 PS an. BMW nennt keine reinen Verbrauchswerte für den Verbrennungsmotor. Doch zieht man einen BMW 320i aus dem Jahr 2017 zum Vergleich heran, der über eine identische Motorleistung verfügt, liegt der Normverbrauch bei 6,1 Litern und in Praxistests bei 7,4 Litern. Der Klimaschutz durch den Umweltbonus ist bei Plugin-Hybriden also fraglich.

Warum sie dennoch gefördert werden, liegt an der Entstehungsgeschichte des Umweltbonus.

 Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitertKeine Prämie für Tesla 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)
  3. 334,00€

User_x 17. Feb 2019

Oder ein Skoda aus Tschechien holen. Ein Fabia gibts dort neu für knapp 7.800,- ¤ plus...

makaschist 15. Feb 2019

Die BAFA ist die Pest. Jeder der mit denen mal Kontakt hatte weiß wie umständlich und...

David64Bit 13. Feb 2019

Nein - die Generation macht sich noch Gedanken. Lithium, Kobald und Co wächst schlie...

Kondratieff 13. Feb 2019

Kraftstoff wird ja per Liter pauschal besteuert -> KFZ-Steuer weg, Energiesteuer rauf...

nixidee 11. Feb 2019

Also wir subventionieren ÖPNV und Fahrradinfrastruktur schon viel zu viel. Die...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /