E-Fahrzeuge für Citylogistik

Die Grünen plädieren auch für eine Verlängerung des Elektromobilitätsgesetzes (EmoG), das bis Ende 2026 befristet ist. Es ermöglicht Kommunen Sonderregelungen für Durchfahrten, die Freigabe von Sonderspuren und den Verzicht von Parkgebühren bei E-Autos.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler*in (m/w/d) Embedded Systems
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. Wirtschaftsinformatiker - Business Analyst (m/w/d)
    Sanitätshaus Aktuell AG, Vettelschoß
Detailsuche

Noch krankt dieses Gesetz aber vor allem an seinem Nischendasein. In einem Zwischenbericht zum EmoG heißt es, von 513 befragten Kommunen gaben 43 Prozent an, nicht zu wissen, ob das Gesetz in ihrer Stadt Anwendung findet. "Wir müssen das bekannter machen und auf E-Fahrzeuge für die Citylogistik erweitern", sagt Kühn. Er möchte den Kommunen freie Hand geben, um Liefer-, Ver- und Entsorgungsfahrzeuge mit Elektroantrieb zu bevorzugen.

Schließlich soll die elektrische Mindestreichweite bei Plugin-Fahrzeugen auf 60 Kilometer erhöht werden, um ihnen Sonderrechte zu gewähren. "Diese Fahrzeuge sind klimatechnisch oft eine Mogelpackung, weil niemand kontrolliert, ob die Besitzer beide Antriebsarten nutzen", sagt Kühn. Beim Umweltbonus liegt die Anforderung für ein Plugin-Hybrid-Auto bei Emissionen unterhalb von 50 Gramm CO2 pro Kilometer. In den Verkaufsbroschüren liest sich ein kombinierter Verbrauch von 2,2 Litern verlockend. Doch ob die Fahrer immer die ganze Leistung der Batterie nutzen, ist fraglich.

Beispiel BMW 530e: Für diesen 5er von BMW wurde bereits 1.737 Mal der Umweltbonus gewährt. BMW liegt in den Top 10 der Hersteller auf Platz eins vor VW und Renault. Mit dem Fahrzeug aus der I-Performance-Reihe sind gerade mal 50 Kilometer elektrisch möglich. Danach springt ein Vier-Zylinder-Motor mit zwei Litern Hubraum und 184 PS an. BMW nennt keine reinen Verbrauchswerte für den Verbrennungsmotor. Doch zieht man einen BMW 320i aus dem Jahr 2017 zum Vergleich heran, der über eine identische Motorleistung verfügt, liegt der Normverbrauch bei 6,1 Litern und in Praxistests bei 7,4 Litern. Der Klimaschutz durch den Umweltbonus ist bei Plugin-Hybriden also fraglich.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Warum sie dennoch gefördert werden, liegt an der Entstehungsgeschichte des Umweltbonus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitertKeine Prämie für Tesla 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


User_x 17. Feb 2019

Oder ein Skoda aus Tschechien holen. Ein Fabia gibts dort neu für knapp 7.800,- ¤ plus...

makaschist 15. Feb 2019

Die BAFA ist die Pest. Jeder der mit denen mal Kontakt hatte weiß wie umständlich und...

David64Bit 13. Feb 2019

Nein - die Generation macht sich noch Gedanken. Lithium, Kobald und Co wächst schlie...

Kondratieff 13. Feb 2019

Kraftstoff wird ja per Liter pauschal besteuert -> KFZ-Steuer weg, Energiesteuer rauf...

Anonymer Nutzer 11. Feb 2019

Also wir subventionieren ÖPNV und Fahrradinfrastruktur schon viel zu viel. Die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
Artikel
  1. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  2. Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik
     
    Kompakter Einstieg in die Netzwerktechnik

    Die Golem Akademie bietet Admins und IT-Sicherheitsbeauftragten in einem Fünf-Tage-Workshop einen umfassenden Überblick über Netzwerktechnologien und -konzepte.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
    Razer Zephyr im Test
    Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

    Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
    Ein Test von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /