Keine Weltformel für Verkehr

"Wir sehen das, was wir in diesem Pilotprojekt machen, nicht als Konkurrenz zur Bahn", versichert Riegelhuth. Die O-Lkw seien eine Ergänzung. Es sei ja kaum damit zu rechnen, dass vom einen auf den anderen Tag alle Güter auf die Schiene verlegt würden.

Stellenmarkt
  1. Business Systems Analyst (w/m/d) Web Analytics
    Franke Foodservice Systems GmbH, Bad Säckingen
  2. Data Warehouse Entwickler/ETL-Entwickler (m/w/d)
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
Detailsuche

Ziel des Projekts ist es schließlich auch herauszufinden, für welche Anwendungen sich eine solche Oberleitung besonders eignet. Laut der Website des Projekts sind das eher Gütertransporte im Nah- und Regionalverkehr als im Fernverkehr. Das Autobahnteilstück bei Frankfurt sei ausgewählt wurden, weil es von der Streckencharakteristik und der Verkehrsbelastung her Erkenntnisse ermöglichen solle, die auf den Großteil des Autobahnnetzes in Deutschland übertragbar seien.

Gerade auf kürzeren Strecken konkurrieren die O-Lkw jedoch mit solchen, die nur mit einem Akku ausgestattet sind und deshalb auf keine Infrastruktur angewiesen sind. Dafür brauchen sie einen größeren Akku, den sie nur bei einem Zwischenstopp oder am Ende der Fahrt laden können. Ein Akku mit einer höheren Speicherkapazität bedeutet aber mehr Gewicht, das bei der Nutzlast verloren geht.

Aber auch hier sieht Riegelhuth eher Ergänzung als Konkurrenz: "Insgesamt geht es ja darum, Emissionen im Straßenverkehr zu verringern. Dazu gibt es verschiedene Wege. Das Projekt deckt sich mit unserem grundsätzlichen Ansatz im Verkehr: Es gibt nicht von vorneherein den einen Weg. Es gibt es nicht die Weltformel für Verkehr, sondern man muss verschiedenes erproben, um dann identifizieren zu können, für welchen spezifische Anwendungszweck sich die eine Technologie besser eignet als die andere. Das muss am Ende keine Globalaussage sein, dass es die eine ist und die andere nicht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Wie reagieren die Autofahrer?
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

froschgesicht 28. Dez 2018

Wie war das nochmal mit dem Glashaus und den Steinen? Um bergauf mit der selben...

Wabba 20. Dez 2018

Bertha Benz musste sich damals ihr Benzin in der Apotheke kaufen. Stell dir mal vor, die...

pre3 19. Dez 2018

Glaube kaum, dass der Oberleitungsbus eine Erfindung der DDR ist. So etwas gab es im...

PiranhA 19. Dez 2018

Wozu sollte dass denn flächendeckend aufgebaut werden? Wenn ich auf 5 km Länge den Strom...

Aluz 19. Dez 2018

Ich HOFFE es! :D


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /