Elektromobilität: Der Brummi bekommt eine Brennstoffzelle

Der Diesel hat ausgedient. Der Lkw der Zukunft ist sauber.

Ein Bericht von veröffentlicht am
Brennstoffzellen-Roadtrain von Hyzon Motors: hoher Bedarf an Technologien zur CO2-Vermeidung
Brennstoffzellen-Roadtrain von Hyzon Motors: hoher Bedarf an Technologien zur CO2-Vermeidung (Bild: Hyzon Motors)

Ein Truck wie ein Zug: Bis zu 50 Meter lang soll das Ungetüm sein, das das US-Unternehmen Hyzon Motors entwickelt. Solche Roadtrains kommen nur durch die Weiten der USA und im Outback Australiens zum Einsatz. Das Besondere an diesem ist sein Antrieb: Kein schwerer Dieselmotor bewegt ihn, sondern ein elektrischer Antriebsstrang, der seinen Strom aus einer Brennstoffzelle bezieht.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /