• IT-Karriere:
  • Services:

Oldtimer-Bauteile sind gefragt

Stoßen Flecks Kunden beim Umbau auf Schwierigkeiten, betrifft es in der Regel Einstellungen im Kontroller oder im Batteriemanagementsystem. Dazu hat Fleck Videos gedreht, die er seinen Kunden zur Verfügung stellt. Für einen Umbau sollte man je nach Fahrzeug zwischen 10.000 und 30.000 Euro einplanen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Mainz
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

Wer einen besonders begehrten Oldtimer umrüstet, kann den Umbau - zumindest teilweise - mit Verbrennerteilen refinanzieren. Peter Schubert aus Wien erhielt rund 5.000 Euro für den gut erhaltenen Motor und die Abgasanlage seines Triumph TR 6, denn die Bauteile waren auf dem Oldtimer-Markt gefragt. Der Architekt nutzt den elektrischen Roadster für seine täglichen Fahrten durch die österreichische Hauptstadt, wie er im Umbau-Video von Ecario schildert.

  • Heiko Fleck mit seinen beiden Ex-Verbrennerautos: einem VW-Bus und einem Fiat 500 (Foto: Heiko Fleck)
  • Der Umrüstsatz von Fleck (Foto: Heiko Fleck)
  • Dieser Triumph TR6 fährt elektrisch. (Foto: Peter Schubert)
  • Vorher und nachher: der Motorraum... (Foto: Peter Schubert)
  • ... und der Kofferraum. (Foto: Peter Schubert)
Vorher und nachher: der Motorraum... (Foto: Peter Schubert)

Wer nach Inspiration sucht, welche Modelle sich für eine E-Umrüstung eignen, findet im EV-Album über 4.500 umgerüstete Fahrzeuge aus aller Welt. Das reicht vom Trabant 601 (1976) über einen Volkswagen Iltis (1979) bis zu Schuberts Triumph TR 6 (1972). Fleck denkt derzeit darüber nach, Solarzellen auf dem Dach seines Kleinbusses zu montieren: "Das brächte noch mal 30 bis 40 Kilometer Reichweite, wenn der Wagen den Tag über draußen steht."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Der TÜV prüft das Auto
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lumumba 07. Jun 2019

Ja ok aber diese automatische Bremsen zum Recuperieren ist aber statisch. Hab aber gerade...

SanderK 28. Mai 2019

Das erste bekannte deutsche Elektroauto war der Flocken Elektrowagen von 1888 Der E...

gadthrawn 28. Mai 2019

Stichtag ist in 2002 - aber da steht dass für Prüfung in der Kompetenz des Prüfers liegt...

thinksimple 28. Mai 2019

Wie KW? Ich dachte wird in KW/h angegeben? ;-)

Michael_HA 27. Mai 2019

Ich habe selbst 2009 einen VW NewBeetle privat umgerüstet und da war das Thema EMV ein...


Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /