Abo
  • Services:

Elektromobilität: Daimler will Akkuproduktion in Thailand aufnehmen

Der weltweite Akkuproduktionsverbund von Mercedes-Benz wird in sechs Werken auf drei Kontinenten aufgebaut. Als letztes kommt Thailand hinzu. So will sich Daimler für die Elektromobilität aufstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mercedes Benz: elektrisches SUV
Mercedes Benz: elektrisches SUV (Bild: Mercedes Benz)

Daimler und sein thailändischer Partner TAAP wollen bis 2020 rund 100 Millionen Euro in die Produktion in Bangkok investieren. Dort werden Akkus für Elektroautos herstellt. Mit der Investition will Daimler der wachsenden Nachfrage nach Elektromobilität in der Region nachkommen.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Daimlers Investition in ein thailändisches Werk für Elektroautoakkus soll der Erweiterung des Standortes dienen. So sollten dort rund 300 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen werden, teilte Daimler mit.

Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain, sagte: "Die Elektro-Offensive im flexiblen und effizienten globalen Produktionsnetzwerk von Mercedes-Benz Cars schreitet zügig voran. Als Teil unserer Strategie bereiten wir uns nun gemeinsam mit unserem Partner Thonburi Automotive Assembly Plant (TAAP) auf die Zukunft der Elektromobilität in Thailand vor. Mit unserem hochgradig standardisierten und skalierbaren Batterieproduktionskonzept sind wir in der Lage, in jeder Region kurzfristig und marktgerecht in Betrieb zu gehen."

Bis 2022 will Daimler das gesamte Angebot seiner Marke Mercedes-Benz elektrifizieren und Kunden mindestens eine elektrifizierte Alternative in allen Segmenten vom Kompakten bis zum SUV anbieten. Das Unternehmen plant, rund 50 elektrifizierte Fahrzeugvarianten im Angebot zu haben. Darin enthalten sind indes nicht nur reine Elektroautos, sondern auch Plug-in-Hybride.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 88,94€ + Versand
  2. 168,89€ inkl. Versand (Bestpreis!)

ChMu 15. Mär 2018

Die Giga Fabrik wird in Cooperation mit Panasonic hochgezogen. Panasonic baut die...

Niaxa 15. Mär 2018

Du hast mitbekommen was da gesagt wurde oder? Da will keiner nen Posten im Aufsichtsrat...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /