• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Daimler liefert ersten Freightliner-Elektro-Lkw aus

Leise Lieferfahrzeuge für die Städte an der Westküste der USA: Daimler hat den ersten elektrisch betriebenen Lkw der US-Marke Freightliner ausgeliefert. Die ersten Sattelschlepper sollen in absehbarer Zeit folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Freightliner eM2: Serienproduktion soll 2021 starten.
Freightliner eM2: Serienproduktion soll 2021 starten. (Bild: Daimler)

Daimler bringt den ersten Elektro-Truck seiner US-Marke Freightliner auf die Straße: Der Stuttgarter Automobilkonzern hat einen elektrischen Lkw vom Typ Freightliner eM2 ausgeliefert. Das Fahrzeug soll im Verteilerverkehr eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Daimler hatte den eM2 106 zusammen mit dem Sattelschlepper eCascadia im Sommer vorgestellt. Der erste eM2 wurde an das US-Logistik- und Transportunternehmen Penske Truck Leasing Corporation ausgeliefert. Insgesamt hat Penske 20 Elektro-Lkw bei Daimler geordert: zehn eM2 und zehn eCascadia.

Die Auslieferung des Elektro-Lkw soll der erste Schritt sein, um den städtischen Verteilerverkehr in den USA zu elektrifizieren. Das Fahrzeug soll in Kalifornien und anderen US-Bundesstaaten an der Westküste eingesetzt werden.

Der Freightliner eM2 hat eine Reichweite von etwa 370 Kilometern und eignet sich laut Daimler damit vor allem für die letzte Meile, also für den lokalen Einsatz. Das Fahrzeug hat einen knapp 360 Kilowatt starken Antrieb und einen Akku mit einer Kapazität von 325 Kilowattstunden. Er lässt sich laut Hersteller in einer Stunde auf etwa 80 Prozent laden.

Der Freightliner eCascadia ist ein Sattelschlepper, der auf einem Modell mit Verbrennungsantrieb basiert und wie dieser für schwere Langstreckentransporte (Class 8) gedacht ist. Der Antrieb hat eine Leistung von 544 Kilowatt, der Akku eine Kapazität von 550 Kilowattstunden. Die Reichweite gibt Daimler mit rund 400 Kilometern an. In 90 Minuten soll sich der Akku auf rund 80 Prozent aufladen lassen. Das bedeutet eine Reichweite von weiteren 320 Kilometern (200 Meilen).

Daimler will die beiden Freightliner-Modelle ab 2021 in Serie produzieren. Es sind nicht die ersten E-Trucks von Daimler: Der Leicht-Lkw Fuso eCanter und der Lkw eActros sind bereits in Europa, Japan und den USA im Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Daschtan 26. Dez 2018

Ja das stimmt. E Autos leisten sich die, welche die Prämie nicht nötig haben. Zahlen tun...

SJ 25. Dez 2018

Zu häufig auftretender Brände? Da ist immer noch 40x weniger als bei Verbrennern.

taschenorakel 24. Dez 2018

Reale technische Daten eines realen im Alltagsbetrieb eingesetzten Elektro-LKW: https...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

    •  /