Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: Daimler ist gegen Oberleitungs-Lkw

Elektrisch ja, aber bitte mit Akku: Der Automobilhersteller Daimler hat sich gegen die E-Highway-Projekte der Bundesregierung ausgesprochen. Die Stuttgarter bevorzugen elektrisch angetriebene Lkw, die ihren Strom aus dem Akku beziehen, um damit die EU-Vorgaben für Flottenemissionen zu erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oberleitungs-Lkw (in Schweden): Testfahrzeuge von der Volkswagen-Tochter Scania
Oberleitungs-Lkw (in Schweden): Testfahrzeuge von der Volkswagen-Tochter Scania (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Akku oder Oberleitung? Die Bundesregierung fördert den Bau von drei E-Highway-Teststrecken, Straßenabschnitten mit Oberleitungen für Elektro-Lkw. Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler, einer der größten Lkw-Produzenten, hält jedoch nicht viel von diesem Konzept und bevorzugt Lkw mit Akkus.

Stellenmarkt
  1. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  2. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen

"Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Elektro-Lkw ein flexibles und jetzt schon verfügbares Konzept haben - ohne teure, aufwendige und langwierige Planungsmaßnahmen", sagte ein Daimler-Sprecher der Tageszeitung Die Welt. "Der elektrische Actros fährt jetzt schon als Prototyp und ab 2021 in Serie." Der Logistik-Dienstleister Hermes testet den Elektro-Lkw seit einigen Monaten.

Es sei einfacher, eine Ladeinfrastruktur für Elektro-Lkw aufzubauen, als Autobahnen mit Oberleitungen auszustatten, argumentiert Daimler. "Es gibt bereits ein ähnliches System zum Gütertransport mit Oberleitungen, das sehr gut funktioniert: Es heißt Deutsche Bahn."

Zudem sei die Frage offen, wer ein solches Oberleitungssystem betreiben solle. Dafür kämen weder der Staat noch die Autohersteller infrage. Wenn diese Frage aber nicht geklärt sei, könne sich der Aufbau einer Oberleitungsinfrastruktur hinziehen.

Das aber sei nicht im Interesse von Daimler, schreibt die Zeitung: Der Hersteller muss schnell eine größere Anzahl elektrischer Lkw auf die Straße bringen, damit er die Vorgaben der Europäischen Union zu Kohlendioxid-Emissionen für seinen Fuhrpark erfüllen kann. Das, so glaubt Daimler, sei mit Akku-Lkw einfacher zu erreichen. Die sollen nach Ansicht des Herstellers auch günstiger sein als Oberleitungs-Lkw, in der Anschaffung wie im Betrieb.

Drei Pilotprojekte für Lkw-Oberleitungen gibt es in Deutschland: Das erste ist in Hessen seit Ende vergangenen Jahres in Betrieb, auf der Autobahn A5 zwischen den Anschlussstellen Langen/Mörfelden und Darmstadt/Weiterstadt. Die zweite Teststrecke auf der A1 zwischen Reinfeld und Lübeck in Schleswig-Holstein soll in Kürze in Betrieb genommen werden. Schließlich soll in Baden-Württemberg die Bundesstraße 462 bei Rastatt elektrifiziert werden.

In Schweden läuft ein Test mit Oberleitungs-Lkw seit Juni 2016. Die Fahrzeuge sowohl bei dem hessischen als auch bei dem schwedischen Pilotprojekt stammen vom schwedischen Hersteller Scania, einer Tochter von Volkswagen.

Laut einer Studie des Öko-Instituts soll der Aufbau einer Oberleitung an deutschen Autobahnen zu einer Verringerung von Kohlendioxid-Emissionen beitragen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 73,90€ + Versand
  3. 239,00€

emdotjay 08. Mai 2019

Daimler sieh natürlich ihre Felle davon schwimmen.... Dabei schafft der Konzern nicht mal...

Dont_Panic 18. Apr 2019

Wie Aaron Turpen hier (https://www.teslarati.com/how-much-tesla-semi-truck-battery-pack...

Xstream 16. Apr 2019

Ob er abgeschrieben ist oder nicht so lange er noch einen Verkaufserlös erzielt hätte...

Proctrap 16. Apr 2019

Besser hätte man es nicht sagen können. Und wenns nicht gut genug funktioniert bei der...

schnedan 16. Apr 2019

meine Eltern meinten letzt zu mir, es sei sehr störend unter/neben der Oberleitung her zu...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /