• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Dänemark fordert EU-weites Ende von Verbrennerautos

Europa will bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent werden. Für dieses Ziel strebt der dänische Umweltminister ein EU-weites Verbot für Neuzulassungen von Autos mit Verbrennungsantrieb an. Zumindest aber sollten einzelne Mitgliedsstaaten ein solches erlassen dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Parkplatz für Elektroautos (Symbolbild): Plan A ist ein EU-weites Verbot.
Parkplatz für Elektroautos (Symbolbild): Plan A ist ein EU-weites Verbot. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Kein Benzin und kein Diesel mehr: Elf Mitgliedsstaaten der Europäischen Union unter Führung von Dänemark fordern ein Verbot von Fahrzeugen mit Verbrennerantrieb. Den Vorschlag trug der dänische Vertreter bei einem Treffen der europäischen Umweltminister in Luxemburg vor.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching / München

Demnach sollen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) ab 2030 den Verkauf von Verbrennerautos verbieten können. Nur indem die Kohlendioxidemissionen im Straßenverkehr deutlich verringert würden, könne Europa das Ziel erreichen, bis 2050 der erste klimaneutrale Kontinent zu werden, sagte der dänische Umweltminister Dan Jørgensen. Schon bis zum Jahr 2030 will die EU den Kohlendioxidausstoß um 40 Prozent reduzieren.

Im vergangenen Jahr hatte Dänemark angekündigt, den Verkauf von Neuwagen mit Benzin- oder Dieselmotor ab dem Jahr 2030 verbieten zu wollen. Das Land hatte den Plan aber zurückgezogen, weil er gegen geltendes EU-Recht verstoßen hätte. Dänemark will deshalb erreichen, dass die einheitliche Regelung abgeschafft wird und die EU-Mitgliedsstaaten selbst über ein Verbrennerverbot entscheiden dürfen.

Mehrere EU-Mitgliedsstaaten planen bereits die Verkehrswende: Die Niederlande etwa würden sie gern schon Mitte der 2020er Jahre vollziehen - ebenso wie Norwegen, das kein Mitglied, aber eng mit der EU verbunden ist. Frankreich erwägt einen Ausstieg aus Verbennerneuzulassungen im Jahr 2040.

Der Plan A sei ein EU-weites Verbot, sagte Jørgensen der britischen Nachrichtenagentur Reuters nach dem Treffen mit seinen Amtskollegen. Falls sich die EU dazu aber nicht durchringen könne, sollten wenigstens einzelne Mitgliedsstaaten eine solche Maßnahme ergreifen dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  3. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  4. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

Mr.Holistic 24. Okt 2019

Eine kpl. Energieversorgung - 100% aus renewable energies - wird in Deutschland aus...

Mr.Holistic 24. Okt 2019

Dänemark kann nicht der Maßstab sein: Von Kolding nach Esbjerg - also Ost-West-Querung...

Terence01 21. Okt 2019

Würde man das ganze Geld nehmen was für den Ausbau des Adblue Systems kostet, und die...

Dwalinn 09. Okt 2019

Zu zeigen das es geht bringt nicht viel. Greta hat auch gezeigt das man co2 neutral von...

Anonymer Nutzer 08. Okt 2019

Schon komisch, dass in den Studien beim Elektroauto immer - vom größtmöglichen Akku...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /