Abo
  • Services:
Anzeige
Plugless Level 2 EV Charging System: Adapter nach Modell unterschiedlich
Plugless Level 2 EV Charging System: Adapter nach Modell unterschiedlich (Bild: Evatran/Screenshot: Golem.de)

Elektromobilität: Bosch bietet drahtloses Ladesystem für Elektroautos

Plugless Level 2 EV Charging System: Adapter nach Modell unterschiedlich
Plugless Level 2 EV Charging System: Adapter nach Modell unterschiedlich (Bild: Evatran/Screenshot: Golem.de)

Ein drahtloses System soll das Laden von Elektroautos bequemer machen: Der Fahrer stellt das Auto einfach über einer Station auf dem Boden ab und der Strom wird per Induktion in den Akku übertragen.

Das Elektroauto am Abend in die Garage stellen und am Morgen mit vollem Akku wieder losfahren - das soll ein Ladesystem ermöglichen, das Bosch und Evatran in den USA auf den Markt bringen. Es lädt drahtlos per Induktion.

Plugless Level 2 EV Charging System heißt das System, das beispielsweise in der heimischen Garage oder auf einem Firmenparkplatz installiert werden kann. Es besteht aus einer Ladestation, die auf dem Boden liegt und über der der Fahrer das Auto platziert. Der Ladevorgang soll genauso lange dauern wie über eine kabelgebundene Ladestation.

Anzeige

An der Wand hängt eine Kontrollstation, über die der Nutzer Informationen über das System abrufen oder Einstellungen vornehmen kann, beispielsweise die Nutzung von Nachtstrom. Zudem wird die Ladestation über die Kontrollstation mit Strom versorgt.

Adapter für das Auto

Das Auto wiederum muss mit einem Adapter ausgerüstet werden. Darin befindet sich eine Spule, die als Empfänger fungiert. Die Adapter sind je nach Modell unterschiedlich. Derzeit gibt es sie nur für zwei Fahrzeuge: das Elektroauto Nissan Leaf und das Plugin-Hybridauto Chevrolet Volt. Die Autos können aber auch weiterhin an Ladesäulen mit Kabel geladen werden.

Günstig ist das System nicht: Besitzer eines Nissan Leaf müssen etwa 3.100 US-Dollar dafür ausgeben. Wer einen Chevrolet Volt fährt, kommt etwas günstiger weg: Für diesen Typ kostet das drahtlose Ladesystem knapp 3.000 US-Dollar. Dazu kommen noch die Kosten für die Montage des Systems in der Garage sowie im Auto.


eye home zur Startseite
__destruct() 19. Jun 2013

Wow, was eine Kosteneinsparung! Der Unterschied würde bei der Rechnung mit Diesel noch...

Ach 17. Jun 2013

Parkplatz ist ok, Straße ist unbezahlbar, sowohl in der Anschaffung wie auch im...

Auric 17. Jun 2013

Das ist das Killerargument für die induktive Ladung! Und zwar nicht weil der Fahrer/ die...

Auric 17. Jun 2013

Warum sollte die Induktive Ladung die Rückspeisung verunmöglichen? Die Batterie speichert...

Ach 15. Jun 2013

Jo, eine Herausforderung ist es bestimmt, aber man muss mal bedenken was nicht schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Teambank AG, Nürnberg
  2. Wanzl Metallwarenfabrik GmbH, Leipheim
  3. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  4. über Duerenhoff GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-33%) 39,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Marktforschung Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
  2. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  3. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. Protektionismus Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: 8 Euro

    amk | 05:04

  2. Re: Interessant mit aber

    amk | 04:53

  3. Re: SSD-Testergebnisse: thx! ergo merkt man kaum...

    itse | 04:30

  4. Re: Sie kriechen schon aus ihren Löchern...

    HerrMoser | 03:55

  5. Re: Das alte WiFi Grundproblem, die gesicherte...

    Pjörn | 03:49


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel