• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: BMW will den 7er und den 5er elektrifizieren

BMW war mit dem Elektroauto i3 früh dran. Doch danach kam aus München wenig zum Thema Elektromobilität. Bis 2022 sollen nach dem Willen von BMW-Chef Oliver Zipse zwei Baureihen einen Elektroantrieb bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto BMW i3: BMW-Chef Oliver Zipse setzt auf alle Antriebsvarianten.
Elektroauto BMW i3: BMW-Chef Oliver Zipse setzt auf alle Antriebsvarianten. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Neue Elektroautos aus München: BMW plant zwei weitere Baureihen mit Elektroantrieben. Das berichtet die Wirtschaftszeitung Handelsblatt unter Berufung auf Unternehmenskreise. Demnach wird BMW seine Oberklasselimousine, den 7er, ab 2022 mit einem reinen Elektroantrieb anbieten. Kurz darauf soll auch der 5er, der zur oberen Mittelklasse gehört, als Elektroauto zu haben sein.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Die stärkste Variante der 7er-Modellreihe werde ausschließlich als Elektroauto auf den Markt kommen, sagten die Insider dem Handelsblatt. Damit will BMW dem Porsche Taycan, dem Tesla Model S sowie der Elektrolimousine EQS, die Mercedes im vergangenen September auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt als Konzept vorgestellt hat, Konkurrenz machen.

Die elektrifizierten Baureihen 5 und 7 sind Teil der Strategie von Oliver Zipse, der seit Sommer 2019 BMW-Chef ist. Beide Baureihen werden auch weiterhin mit Verbrennungsmotor, sowohl Benzin als auch Diesel, sowie als Plugin-Hybrid erhältlich sein. Zudem plant BMW auch Fahrzeuge mit Brennstoffzelle. "Wir werden in der Lage sein, unseren Kunden alle relevanten Antriebsarten anzubieten: konventionelle Motoren, die Maßstäbe bei Effizienz setzen, batterieelektrische Antriebe sowie Plugin-Hybride und in Zukunft auch die Wasserstoff-Brennstoffzelle", hatte Zipse auf der IAA angekündigt.

Derzeit bietet BMW als reines Elektroauto nur den i3 an, den der Münchner Automobilhersteller noch einige Jahre lang bauen wird wird. In diesem Jahr soll mit dem iX3 eine elektrifizierte Version des Sport Utility Vehicle X3 auf den Markt kommen. Für 2021 ist der i4 geplant.

Zipse hat in der vergangenen Woche "einen weiteren großen Sprung" angekündigt. In fünf Jahren soll jedes dritte Fahrzeug, das BMW verkauft, einen elektrischen Antrieb haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

DeepSpaceJourney 22. Feb 2020 / Themenstart

Tesla hat letztes Jahr weltweit 367,500 Autos verkauft. Das ist nichts. So viel hat...

DeepSpaceJourney 19. Feb 2020 / Themenstart

Und dann?

Dwalinn 19. Feb 2020 / Themenstart

Also so erfolgreich war der Roadster nun auch nicht. Klar die Modelle haben sich gut...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen

Wir haben uns ein Testprojekt für eine elektrifizierte Tiefgarage im baden-württembergischen Tamm zeigen lassen.

Elektrifizierte Tiefgarage von Netze BW angesehen Video aufrufen
Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronakrise EU wertet Kontaktsperren mit Mobilfunkdaten aus
  2. China Bei Huawei füllen sich die Büros nach Corona wieder
  3. Schulunterrricht Datenschützer hält Skype-Nutzung für bedenklich

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

    •  /