Elektromobilität: BMW und Toyota entwickeln Brennstoffzelle

BMW und Toyota haben die Zusammenarbeit in vier Entwicklungsbereichen beschlossen. Dazu gehört unter anderem eine gemeinsame Entwicklung einer Brennstoffzelle für das Auto.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW-Chef Norbert Reithofer: Brennstoffzellen mit Toyota statt mit GM
BMW-Chef Norbert Reithofer: Brennstoffzellen mit Toyota statt mit GM (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Die Autohersteller BMW und Toyota wollen gemeinsam eine Brennstoffzelle für Autos entwickeln. Eine entsprechende Absichtserklärung haben BMW-Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer und Toyota-Präsident Akio Toyoda am Freitag in München unterzeichnet. Daneben haben die beiden Hersteller eine Zusammenarbeit bei drei weiteren Projekten vereinbart.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    GfE Metalle und Materialien GmbH, Nürnberg
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
Detailsuche

Auch hier geht es unter anderen um alternative Antriebe: So wollen die beiden Unternehmen bei der Elektrifizierung von Antriebssystemen sowie bei der Weiterentwicklung der Leichtbautechnik kooperieren. Letztere sei wichtig, wenn Autos weniger Treibstoff verbrauchen sollen. Schließlich haben die beiden Unternehmen gemeinsam die Architektur und die Komponenten eines Sportwagens entwickelt.

BMW wollte eine Brennstoffzelle eigentlich zusammen mit dem US-Autokonzern General Motors (GM) entwickeln. Diese Kooperation hatten die Bayern aber Tage vor der Vereinbarung mit Toyota aufgekündigt. Grund dafür war, dass GM im Frühjahr 2012 eine Zusammenarbeit mit dem französischen Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën geschlossen hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 02. Jul 2012

Das höre ich seit 5 Jahren über Elektroautos und habe hier noch keinen BYD gesehen...

Anonymer Nutzer 02. Jul 2012

Warum nur ein Problem wenn man auch zwei haben kann? Ach und noch was: Wenn das E-Auto...

Anonymer Nutzer 01. Jul 2012

Warum ist denn Atomkraft bezahlbar? Weil die Betreiber das Risiko nicht tragen müssen...

tingelchen 30. Jun 2012

Naja...die Erde ist immerhin 4Mrd Jahre alt und leben gibt es seit... oh gott... 2 Mrd...

musarati 29. Jun 2012

So sind wir wieder von Konzernen abhängig - wär ja auch zu einfach... Abends daheim an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  2. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /