Abo
  • Services:

Elektromobilität: BMW und Toyota entwickeln Brennstoffzelle

BMW und Toyota haben die Zusammenarbeit in vier Entwicklungsbereichen beschlossen. Dazu gehört unter anderem eine gemeinsame Entwicklung einer Brennstoffzelle für das Auto.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW-Chef Norbert Reithofer: Brennstoffzellen mit Toyota statt mit GM
BMW-Chef Norbert Reithofer: Brennstoffzellen mit Toyota statt mit GM (Bild: Michaela Rehle/Reuters)

Die Autohersteller BMW und Toyota wollen gemeinsam eine Brennstoffzelle für Autos entwickeln. Eine entsprechende Absichtserklärung haben BMW-Vorstandsvorsitzender Norbert Reithofer und Toyota-Präsident Akio Toyoda am Freitag in München unterzeichnet. Daneben haben die beiden Hersteller eine Zusammenarbeit bei drei weiteren Projekten vereinbart.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Weber Maschinenbau GmbH Breidenbach, Breidenbach

Auch hier geht es unter anderen um alternative Antriebe: So wollen die beiden Unternehmen bei der Elektrifizierung von Antriebssystemen sowie bei der Weiterentwicklung der Leichtbautechnik kooperieren. Letztere sei wichtig, wenn Autos weniger Treibstoff verbrauchen sollen. Schließlich haben die beiden Unternehmen gemeinsam die Architektur und die Komponenten eines Sportwagens entwickelt.

BMW wollte eine Brennstoffzelle eigentlich zusammen mit dem US-Autokonzern General Motors (GM) entwickeln. Diese Kooperation hatten die Bayern aber Tage vor der Vereinbarung mit Toyota aufgekündigt. Grund dafür war, dass GM im Frühjahr 2012 eine Zusammenarbeit mit dem französischen Automobilhersteller PSA Peugeot Citroën geschlossen hatte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 45,99€ (Release 12.10.)

Anonymer Nutzer 02. Jul 2012

Das höre ich seit 5 Jahren über Elektroautos und habe hier noch keinen BYD gesehen...

Anonymer Nutzer 02. Jul 2012

Warum nur ein Problem wenn man auch zwei haben kann? Ach und noch was: Wenn das E-Auto...

azeu 01. Jul 2012

Warum ist denn Atomkraft bezahlbar? Weil die Betreiber das Risiko nicht tragen müssen...

tingelchen 30. Jun 2012

Naja...die Erde ist immerhin 4Mrd Jahre alt und leben gibt es seit... oh gott... 2 Mrd...

musarati 29. Jun 2012

So sind wir wieder von Konzernen abhängig - wär ja auch zu einfach... Abends daheim an...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Sky Q im Test Konkurrenzlos rückständig
  3. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /