Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: BMW und Jaguar Land Rover entwickeln gemeinsam E-Antriebe

Gemeinsam entwickeln, getrennt produzieren: BMW und Jaguar Land Rover kooperieren bei der Entwicklung integrierter Elektroantriebe. Durch die Zusammenarbeit wollen die Hersteller Entwicklungszeiten verkürzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromotor von BMW: "Kooperationen als Schlüssel für Erfolg"
Elektromotor von BMW: "Kooperationen als Schlüssel für Erfolg" (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

BMW und Jaguar Land Rover werden Elektropartner. Beide Automobilhersteller wollen zusammen eine Antriebseinheit für Elektroautos entwickeln. Sie wird auf BMWs integriertem Antrieb beruhen. Jeder Hersteller wird die Antriebseinheit dann selbst produzieren.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Die fünfte Generation ("Gen 5") von BMWs eDrive ist ein integrierter Antrieb, bei dem Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik in einem Gehäuse untergebracht sind. Ein Vorteil des Antriebs ist laut BMW, dass er ohne Metalle der seltenen Erden auskommt. Diese Elemente werden zu über 80 Prozent in China abgebaut.

Die Entwickler von BMW und Jaguar Land Rover wollen Gen 5 in München weiterentwickeln. Jeder der Hersteller wird die Antriebseinheit dann in seinen eigenen Werken selbst bauen. Von der Kooperation erhoffen sie sich "Skaleneffekte in den Bereichen Entwicklung, Produktion und gemeinsamer Einkauf".

"Die Automobilindustrie durchläuft eine tiefgreifende Transformation. Wir betrachten Kooperationen als einen Schlüssel für Erfolg - auch im Bereich der Elektrifizierung", sagte BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. Durch die Zusammenarbeit wollten die Hersteller "Entwicklungszeiten verkürzen und Fahrzeuge sowie modernste Technologien noch schneller auf den Markt bringen."

BMW hat 2013 mit dem i3 sein erstes Elektroauto auf den Markt gebracht, das vor allem in BMWs Carsharing-Dienst eingesetzt wird. Im Zuge der Zukunftsstrategie Number One > Next sind jedoch weitere Elektromodelle geplant: Ende des Jahres will BMW eine Elektrovariante des Mini auf den Markt bringen, im Jahr darauf das SUV iX3, das als erstes mit dem eDrive Gen 5 ausgestattet wird. Jaguars Elektro-SUV i-Pace ist seit vergangenem Jahr auf dem Markt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. 2,49€

Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
    2FA mit TOTP-Standard
    GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

    Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
    Von Moritz Tremmel


        •  /