Abo
  • IT-Karriere:

Elektromobilität: BMW und Jaguar Land Rover entwickeln gemeinsam E-Antriebe

Gemeinsam entwickeln, getrennt produzieren: BMW und Jaguar Land Rover kooperieren bei der Entwicklung integrierter Elektroantriebe. Durch die Zusammenarbeit wollen die Hersteller Entwicklungszeiten verkürzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektromotor von BMW: "Kooperationen als Schlüssel für Erfolg"
Elektromotor von BMW: "Kooperationen als Schlüssel für Erfolg" (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

BMW und Jaguar Land Rover werden Elektropartner. Beide Automobilhersteller wollen zusammen eine Antriebseinheit für Elektroautos entwickeln. Sie wird auf BMWs integriertem Antrieb beruhen. Jeder Hersteller wird die Antriebseinheit dann selbst produzieren.

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Modis GmbH, Berlin

Die fünfte Generation ("Gen 5") von BMWs eDrive ist ein integrierter Antrieb, bei dem Elektromotor, Getriebe und Leistungselektronik in einem Gehäuse untergebracht sind. Ein Vorteil des Antriebs ist laut BMW, dass er ohne Metalle der seltenen Erden auskommt. Diese Elemente werden zu über 80 Prozent in China abgebaut.

Die Entwickler von BMW und Jaguar Land Rover wollen Gen 5 in München weiterentwickeln. Jeder der Hersteller wird die Antriebseinheit dann in seinen eigenen Werken selbst bauen. Von der Kooperation erhoffen sie sich "Skaleneffekte in den Bereichen Entwicklung, Produktion und gemeinsamer Einkauf".

"Die Automobilindustrie durchläuft eine tiefgreifende Transformation. Wir betrachten Kooperationen als einen Schlüssel für Erfolg - auch im Bereich der Elektrifizierung", sagte BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fröhlich. Durch die Zusammenarbeit wollten die Hersteller "Entwicklungszeiten verkürzen und Fahrzeuge sowie modernste Technologien noch schneller auf den Markt bringen."

BMW hat 2013 mit dem i3 sein erstes Elektroauto auf den Markt gebracht, das vor allem in BMWs Carsharing-Dienst eingesetzt wird. Im Zuge der Zukunftsstrategie Number One > Next sind jedoch weitere Elektromodelle geplant: Ende des Jahres will BMW eine Elektrovariante des Mini auf den Markt bringen, im Jahr darauf das SUV iX3, das als erstes mit dem eDrive Gen 5 ausgestattet wird. Jaguars Elektro-SUV i-Pace ist seit vergangenem Jahr auf dem Markt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 64,90€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht

Innerhalb 24 Stunden durch zehn europäische Länder fahren? Ist das mit einem Elektroauto problemlos möglich?

1.000-Meilen-Strecke mit dem E-Tron - Bericht Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /