Elektromobilität: Baidu und Geely wollen Elektroautos bauen

Geely baut die Autos, Baidu wird unter anderem seine Software für autonomes Fahren einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Von Baidu ausgestattetes automatisiertes Auto
Von Baidu ausgestattetes automatisiertes Auto (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Baidu steigt in die Automobilbranche ein: Der chinesische Suchmaschinenbetreiber will zusammen mit dem Automobilhersteller Geely Autos bauen.

Stellenmarkt
  1. Absolvent (m/w/d) für die Softwareentwicklung
    Planets Software GmbH, Dortmund
  2. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
Detailsuche

Die beiden Unternehmen wollen Elektroautos bauen und gründen dafür ein Joint Venture, an dem Baidu die Mehrheit hält und das als Tochterunternehmen von Baidu firmieren wird. Geely werde strategischer Partner, berichtet das US-Onlinemagazin Techcrunch.

Geely hat eine Plattform für E-Autos

Die Autos sollen auf Geelys Elektroauto-Plattform Sustainable Experience Architecture (SEA) basieren, wie die Branchenzeitschrift Automobilwoche berichtet. Baidu wird seine Software beisteuern: Dazu gehört die Landkartenanwendung Baidu Maps.

Zudem entwickelt das Unternehmen seit einigen Jahren an einem System für automatisiertes Fahren: 2017 stellte Baidu Apollo vor. Das System soll hochautomatisiertes Fahren (Level 4) ermöglichen. Seit 2018 testet Baidu Apollo in der chinesischen Hauptstadt Peking.

Bleibt Apollo offen?

Es wird sich zeigen, ob die Partnerschaft mit Geely Einfluss haben wird auf Apollo. Das System ist als eine offene Plattform mit Hard- und Softwarekomponenten konzipiert, die jeder Hersteller nutzen kann. Das solle sich nicht ändern, betont Baidu.

101 Dinge, die man über E-Autos wissen muss: Geschichte - Technik - Fakten - Kaufberatung. Ein Nachschlagewerk für alles Wichtige und Besondere.

Baidu ist einer der großen Internetkonzerne in China und Marktführer bei den Suchmaschinen. Geely ist einer der größten Autohersteller im Land, zu dem unter anderem die Marken Volvo, Polestar, und Lotus gehören. Zudem ist Geely Anteilseigner an Daimler und baut mit Daimler zusammen den Elektro-Smart.

Baidu ist nicht der erste chinesische Internetkonzern, der in die Automobilbranche einsteigt: Alibaba will mit SAIC Motor zusammen Elektroautos bauen. BYD und der Fahrdienst Didi Chuxing haben im November ein gemeinsam entwickeltes Elektroauto vorgestellt, das in erster Linie für das sogenannte Ride-Hailing gedacht ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ubisoft
Avatar statt Assassin's Creed

E3 2021 Als wichtigste Neuheit hat Ubisoft ein Spiel auf Basis von Avatar vorgestellt - und Assassin's Creed muss mit Valhalla in die Verlängerung.

Ubisoft: Avatar statt Assassin's Creed
Artikel
  1. Fifa, Battlefield und Co.: Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar
    Fifa, Battlefield und Co.
    Der EA-Hack startete mit Cookies für 10 US-Dollar

    Die Hacking-Gruppe erklärt dem Magazin Motherboard Schritt für Schritt, wie der Hack auf EA gelang. Die primäre Fehlerquelle: der Mensch.

  2. Extraction: Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische
    Extraction
    Rainbow Six und der Kampf gegen Außerirdische

    E3 2021 Es ist ein ungewöhnlicher Ableger für Siege: Ubisoft hat Rainbow Six Extraction vorgestellt, das auf den Kampf gegen KI-Aliens setzt.

  3. Onlinetickets: 17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro
    Onlinetickets
    17-Jähriger betrügt Bahn um 270.000 Euro

    Mit illegal erworbenen Onlinetickets soll ein 17-Jähriger die Bahn um 270.000 Euro geprellt haben. Entdeckt wurde er nur durch Zufall.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ • Amazon: PC-Spiele reduziert (u. a. C&C: Remastered Collection 9,99€) [Werbung]
    •  /