• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Baidu und Geely wollen Elektroautos bauen

Geely baut die Autos, Baidu wird unter anderem seine Software für autonomes Fahren einsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Von Baidu ausgestattetes automatisiertes Auto
Von Baidu ausgestattetes automatisiertes Auto (Bild: STR/AFP/Getty Images)

Baidu steigt in die Automobilbranche ein: Der chinesische Suchmaschinenbetreiber will zusammen mit dem Automobilhersteller Geely Autos bauen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Schwalmstadt
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, Munich

Die beiden Unternehmen wollen Elektroautos bauen und gründen dafür ein Joint Venture, an dem Baidu die Mehrheit hält und das als Tochterunternehmen von Baidu firmieren wird. Geely werde strategischer Partner, berichtet das US-Onlinemagazin Techcrunch.

Geely hat eine Plattform für E-Autos

Die Autos sollen auf Geelys Elektroauto-Plattform Sustainable Experience Architecture (SEA) basieren, wie die Branchenzeitschrift Automobilwoche berichtet. Baidu wird seine Software beisteuern: Dazu gehört die Landkartenanwendung Baidu Maps.

Zudem entwickelt das Unternehmen seit einigen Jahren an einem System für automatisiertes Fahren: 2017 stellte Baidu Apollo vor. Das System soll hochautomatisiertes Fahren (Level 4) ermöglichen. Seit 2018 testet Baidu Apollo in der chinesischen Hauptstadt Peking.

Bleibt Apollo offen?

Es wird sich zeigen, ob die Partnerschaft mit Geely Einfluss haben wird auf Apollo. Das System ist als eine offene Plattform mit Hard- und Softwarekomponenten konzipiert, die jeder Hersteller nutzen kann. Das solle sich nicht ändern, betont Baidu.

101 Dinge, die man über E-Autos wissen muss: Geschichte - Technik - Fakten - Kaufberatung. Ein Nachschlagewerk für alles Wichtige und Besondere.

Baidu ist einer der großen Internetkonzerne in China und Marktführer bei den Suchmaschinen. Geely ist einer der größten Autohersteller im Land, zu dem unter anderem die Marken Volvo, Polestar, und Lotus gehören. Zudem ist Geely Anteilseigner an Daimler und baut mit Daimler zusammen den Elektro-Smart.

Baidu ist nicht der erste chinesische Internetkonzern, der in die Automobilbranche einsteigt: Alibaba will mit SAIC Motor zusammen Elektroautos bauen. BYD und der Fahrdienst Didi Chuxing haben im November ein gemeinsam entwickeltes Elektroauto vorgestellt, das in erster Linie für das sogenannte Ride-Hailing gedacht ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac GeForceRTX 3070 Twin Edge OC WHITE für 769€, INNO3D GeForce RTX 3090 iChill X4 für...

Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  2. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  3. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

    •  /