Ein Scherz: Volkswagen heißt bald Voltswagen (Update)

VW macht es wirklich: In den USA firmiert der Konzern ab Mai unter dem Namen Voltswagen.

Artikel veröffentlicht am ,
Screenshot der US-Website: Der ID.4 ist ein Voltswagen
Screenshot der US-Website: Der ID.4 ist ein Voltswagen (Bild: VW)

Raider heißt jetzt Twix: Der deutsche Automobilkonzern Volkswagen (VW) soll vorhaben, sich in den USA umzubenennen. Das soll aus einer Pressemeldung hervorgehen, die kurzzeitig auf der US-Website abrufbar war. Der neue Name soll ein Bekenntnis zur Elektromobilität sein.

Stellenmarkt
  1. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg
  2. Java-Entwickler (w/m/d) After Sales
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Münster
Detailsuche

Demnach soll VW in den USA künftig "Voltswagen of America" heißen. Darüber berichten diverse US-Medien, darunter die Tageszeitung USA Today, der Fernsehsender CNBC und die Nachrichtenagentur Associated Press (ap). Die Pressemitteilung war auf den 29. April 2021 datiert, verschwand aber wieder schnell von der Seite.

Die Elektroautos bekommen ein neues Logo

Die Umbenennung ist für den 1. Mai 2021 geplant. Dann sollen die Elektroautos auch ein neues Logo bekommen. Es soll hellblau werden. Die mit Verbrennungsantrieb sollen weiterhin das bekannte dunkelblaue VW-Logo bekommen.

Scott Keogh, Chef von VW in den USA, wird darin mit der Aussage zitiert: "Wir tauschen vielleicht unser K gegen ein T aus, aber was wir nicht ändern, ist das Bekenntnis dieser Marke dazu, die besten Fahrzeugen ihrer Klasse für Fahrer und Menschen überall zu bauen."

War das ein verfrühter Aprilscherz?

Golem Akademie
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Es liegt nahe, an einen verfrühten - und misslungenen - Aprilscherz zu denken. Allerdings spricht auch einiges dagegen: So berufen sich sowohl CNBC als auch AP auf Quellen aus dem Unternehmen, die die Umbenennung bestätigten.

Für eine versehentliche Veröffentlichung der Pressemitteilung spricht auch, dass diese unvollständig gewesen sein soll: Laut CNBC enthielt sie eine Anmerkung, nach der der Text noch um ein Zitat und ein Foto der Elektroautofabrik von VW in Chattanooga im US-Bundesstaat Tennessee ergänzt werden sollte.

Oster-Angebote bei Amazon bis zum 31. März.

Voltswagen bei Twitter

Es gibt einen weiteren Hinweis, dass es sich nicht um einen Aprilscherz handelt, sondern dass es VW ernst ist mit dem neuen Namen: Es gibt bereits einen Twitter-Account mit dem Namen Voltswagen. Er wurde Anfang vergangenen Jahres von VW in Großbritannien eingerichtet. Das Logo ist demnach ein weißer Blitz auf dunkelblauem Grund.

VW wollte sich auf Anfragen der US-Medien nicht äußern. In einem Monat werden wir mehr wissen. Spannend ist die Frage, ob die Umbenennung nur in den USA erfolgt oder auch in anderen Ländern, inklusive Deutschland.

Nachtrag vom 30. März 2021, 16:35 Uhr

VW hat die Umbenennung in den USA bestätigt. Die vollständige Pressemitteilung ist online verfügbar. Offensichtlich hat sich VW nach der Panne gezwungen gesehen, die Ankündigung vorzuziehen. Die Umbenennung tritt aber erst zum 1. Mai in Kraft. Allerdings wird auf der englischsprachigen US-Website der ID.4 bereits als Voltswagen angekündigt.

Nachtrag vom 31. März 2021, 7:45 Uhr

Die Umbenennung von Volkswagen hat sich als Marketing-Gag herausgestellt. Mehr dazu hier. Die Ursprungsmeldung haben wir aus archivarischen Gründen beibehalten und die Überschrift nur leicht von "Kein Scherz: Volkswagen heißt bald Voltswagen" geändert in "Ein Scherz: Volkswagen heißt bald Voltswagen (Update)".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Thorgil 03. Apr 2021

Danke, dann geht die Diskussion an mich. Argumente hast du ja keine geliefert. 116PS sind...

demon driver 01. Apr 2021

www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/vw-voltswagen-101.html

EWCH 31. Mär 2021

Der 'Typ aus dem Internet' hat wahrscheinlich mehr Recherche betrieben als die...

amagol 31. Mär 2021

Kommt vielleicht auf die Gegend an? Hier an der Westkueste hoere ich eigentlich immer...

spezi 31. Mär 2021

Vermutlich hast Du da Recht: Update 30.03.2021 23:57 Uhr Inzwischen hat sich die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /