• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Amazon liefert elektrisch im Ruhrgebiet

Das Verteilzentrum in Essen hat 150 Elektrolieferwagen sowie die entsprechende Ladeinfrastruktur bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrolieferwagen von Amazon: guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet
Elektrolieferwagen von Amazon: guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet (Bild: Amazon)

Amazon baut seine Flotte elektrischer Lieferwagen aus: Im Ruhrgebiet will der E-Commerce-Konzern Pakete verstärkt mit E-Fahrzeugen ausliefern. Dafür sei das Verteilzentrum entsprechend umgebaut worden, teilte das Unternehmen mit.

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Köln, Chemnitz
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Von Essen aus sollen 150 Lieferfahrzeuge operieren. Um sie zu laden, wurde auf dem Gelände des Verteilzentrums eine Ladeinfrastruktur mit 340 Ladestationen aufgebaut. Laut Amazon ist das der bisher größte Einsatz von Elektromobilität des Unternehmens in Deutschland.

Amazon will die Pariser Klimaziele 2040 erreichen

Amazon hat sich im Rahmen des Climate Pledge Ende vergangen Jahres verpflichtet, die Ziele des Pariser Klimaabkommens bereits 2040 umzusetzen - zehn Jahre früher als im Abkommen vorgesehen. Das will das Unternehmen unter anderem dadurch erreichen, dass es in erneuerbare Energien investiert und Elektromobilität fördert. So hat sich Amazon Anfang vergangenen Jahres an dem US-Elektroauto-Startup Rivian beteiligt

Im Januar hat der Onlinehändler bereits sein Verteilzentrum im Münchener Stadtteil Daglfing elektrifiziert. Dort stehen 60 Ladepunkte zur Verfügung, um die Lieferfahrzeuge Streetscooter Work des Aachener Herstellers Streetscooter und den Mercedes E-Vito zu laden.

"Wie wir Güter und Waren transportieren, ist ein entscheidender Faktor dafür, wie gut unsere Städte funktionieren", sagte Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen. Amazons 150 Elektrolieferwagen seien ein guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet. Es müsse aber weitergehen. Deshalb fördere die Landesregierung Mobilitäts- und Logistikprojekte, deren Ziel ist, die Lebensqualität in Städten zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Oekotex 03. Aug 2020

1. ist es nicht mein Job dem Fahrer zu stalken. Der hat einfach seinen Job zu machen...

vvanchesa 02. Aug 2020

Bei uns schon öfter gesehen. Die schleichen sich leise in die Straße rein und leise...

Tuxraxer007 02. Aug 2020

bis spät abends bestellen funtkioniert aber auch nur bei Amazon weil die fast rund-um...

cat24max1 02. Aug 2020

Das sind alles Subunternehmer.


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /