Elektromobilität: Amazon liefert elektrisch im Ruhrgebiet

Das Verteilzentrum in Essen hat 150 Elektrolieferwagen sowie die entsprechende Ladeinfrastruktur bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrolieferwagen von Amazon: guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet
Elektrolieferwagen von Amazon: guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet (Bild: Amazon)

Amazon baut seine Flotte elektrischer Lieferwagen aus: Im Ruhrgebiet will der E-Commerce-Konzern Pakete verstärkt mit E-Fahrzeugen ausliefern. Dafür sei das Verteilzentrum entsprechend umgebaut worden, teilte das Unternehmen mit.

Stellenmarkt
  1. SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Follmann Chemie GmbH, Minden
  2. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt
Detailsuche

Von Essen aus sollen 150 Lieferfahrzeuge operieren. Um sie zu laden, wurde auf dem Gelände des Verteilzentrums eine Ladeinfrastruktur mit 340 Ladestationen aufgebaut. Laut Amazon ist das der bisher größte Einsatz von Elektromobilität des Unternehmens in Deutschland.

Amazon will die Pariser Klimaziele 2040 erreichen

Amazon hat sich im Rahmen des Climate Pledge Ende vergangen Jahres verpflichtet, die Ziele des Pariser Klimaabkommens bereits 2040 umzusetzen - zehn Jahre früher als im Abkommen vorgesehen. Das will das Unternehmen unter anderem dadurch erreichen, dass es in erneuerbare Energien investiert und Elektromobilität fördert. So hat sich Amazon Anfang vergangenen Jahres an dem US-Elektroauto-Startup Rivian beteiligt

Im Januar hat der Onlinehändler bereits sein Verteilzentrum im Münchener Stadtteil Daglfing elektrifiziert. Dort stehen 60 Ladepunkte zur Verfügung, um die Lieferfahrzeuge Streetscooter Work des Aachener Herstellers Streetscooter und den Mercedes E-Vito zu laden.

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    16.02.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    17.-19.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

"Wie wir Güter und Waren transportieren, ist ein entscheidender Faktor dafür, wie gut unsere Städte funktionieren", sagte Hendrik Wüst (CDU), Verkehrsminister von Nordrhein-Westfalen. Amazons 150 Elektrolieferwagen seien ein guter Anfang für Essen und das Ruhrgebiet. Es müsse aber weitergehen. Deshalb fördere die Landesregierung Mobilitäts- und Logistikprojekte, deren Ziel ist, die Lebensqualität in Städten zu verbessern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Oekotex 03. Aug 2020

1. ist es nicht mein Job dem Fahrer zu stalken. Der hat einfach seinen Job zu machen...

vvanchesa 02. Aug 2020

Bei uns schon öfter gesehen. Die schleichen sich leise in die Straße rein und leise...

Tuxraxer007 02. Aug 2020

bis spät abends bestellen funtkioniert aber auch nur bei Amazon weil die fast rund-um...

cat24max1 02. Aug 2020

Das sind alles Subunternehmer.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Westworld Staffel 4 auf DVD: Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie
    Westworld Staffel 4 auf DVD
    Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie

    Die vierte und letzte Staffel von Westworld gibt es jetzt auf UHD und Blu-ray. Dass es keine fünfte Staffel gibt, ist schade, denn Westworld ist eine der besten Sci-Fi-Serien überhaupt - selbst ihr Ende, das eigentlich keines sein sollte.
    Von Peter Osteried

  2. Akkuwechsel: Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus
    Akkuwechsel
    Nio stattet 20 Ladeparks von EnBW mit Tauschstationen aus

    Bislang bietet Nio in Deutschland nur wenige Standorte zum Akkutausch. Das soll eine Kooperation mit EnBW ändern.

  3. Katastrophenschutz: Endlich klingelt es am Warntag
    Katastrophenschutz  
    Endlich klingelt es am Warntag

    Zwei Jahre nach dem ersten bundesweiten Warntag klingelt es dank Cell Broadcast deutschlandweit. An anderen Stellen fehlen weiterhin Warnmittel.
    Ein Bericht von Sebastian Grüner und Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /