• IT-Karriere:
  • Services:

Elektromobilität: Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Laden wie tanken - davon träumen Elektroautomobilisten. Das niederländische Unternehmen Allego stellt Ladesäulen auf, an denen der Akku des Elektroautos in etwa vier Minuten Strom für 100 km Reichweite laden kann. Eine davon steht in Hamburg.

Artikel veröffentlicht am ,
Ultraschnelle Ladestation von Allego: 322 Ladesäulen in 20 Ländern Europas
Ultraschnelle Ladestation von Allego: 322 Ladesäulen in 20 Ländern Europas (Bild: Allego)

Superschnelles Laden in Hamburg: Der Infrastrukturbetreiber Allego hat eine Ladestation eröffnet, an der Elektroautos unter anderem mit einer Leistung von 350 Kilowatt (kW) laden. Allego baut in Europa ein Netz dieser Schnellladesäulen auf. Hamburg ist der erste Standort in Deutschland.

Stellenmarkt
  1. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Allego hat die Ladestation auf dem Gelände eines Gartencenters im Süden von Hamburg an der Autobahn A7, nach der Abfahrt Hamburg-Marmstorf, eingerichtet. Sie besteht aus zwei 350-kW-Ladesäulen, die mit flüssigkeitsgekühlten Ladekabeln und CCS-Steckern ausgestattet sind. Daran sollen Elektroautos in gut vier Minuten Strom für 100 Kilometer laden.

Allego hat zudem einen Allego Triple Fast Charger mit 50 kW Leistung aufgestellt. Er hat neben dem CCS-Anschluss auch einen Typ-2- und einen Chademo-Stecker. Die Bezahlung erfolgt laut Allego "über alle wichtigen Ladekarten und Zugangs-Apps sowie über Ad-hoc-Laden per Kreditkarte"

Allego, ein Tochterunternehmen des niederländischen Gas- und Stromnetzbetreibers Alliander, baut europaweit eine Infrastruktur mit diesen Ultraschnellladern auf, das Metropolitan Greater Areas Electrified, kurz Mega-E. Es soll aus 322 Ladesäulen in 20 Ländern Europas sowie 39 multimodalen Ladestandorten in mindestens zehn Metropolregionen bestehen.

Die Station in Hamburg ist der erste Mega-E-Standort in Deutschland. Die Lage sei sowohl für Elektroautofahrer in der Metropolregion als auch für Durchreisende attraktiv, sagte Ulf Schulte, der bei Allego für den deutschsprachigen Raum zuständig ist. "Unser Ziel ist es, die Elektromobilität für E-Autofahrer noch attraktiver zu gestalten und zu zeigen, dass das elektrische Fahren auch über lange Strecken immer komfortabler wird."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)

E-Mover 24. Jun 2019

Ich weiß und in Europa gibt es ja auch noch keine V3 SC. Aber eben in den USA.

E-Mover 21. Jun 2019

Dann weiß ich wirklich nicht, wen Du meinst! Denn derjenige, auf den mein Verdacht im...

E-Mover 21. Jun 2019

Das ist auch nicht relevant, denn bei Infrastrukturinvestitionen schaut man ja in die...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /