Elektromobilität: 120 Kilowatt ohne Kabelanschluss

Auto einparken, weggehen und eine halbe Stunde später ist der Akku wieder aufgeladen, ganz ohne Kabel. Forscher demonstrieren Stromübertragung über eine 20-Zentimeter-Luftstrecke mit nur 3 Prozent Energieverlust.

Artikel von veröffentlicht am
Gut abgestimmte Kupferspulen sind die Grundlage der drahtlosen Stromübertragung
Gut abgestimmte Kupferspulen sind die Grundlage der drahtlosen Stromübertragung (Bild: Oakridge National Laboratory)

Ingenieure vom amerikanischen Oakridge National Laboratory entwickeln derzeit Möglichkeiten, mit denen Autos während der Fahrt kabellos aufgeladen werden könnten. Die Technologie ist noch weit von diesem Ziel entfernt. Bisher könnten damit nur Fahrzeuge im Stand aufgeladen werden. Aber 2016 demonstrierten sie bereits ein 20-Kilowatt-System, das in ein Auto eingebaut wurde. Inzwischen erreichen die Testsysteme 50 Kilowatt und sogar 120 Kilowatt Leistung bei einem Abstand von 20 Zentimetern und das mit einer Effizienz von 97 Prozent.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080
Prozessor-Architektur: Das lange Erbe von Intels 8080

50 Jahre alte Entscheidungen beeinflussen heutige Prozessoren - selbst Apples ARM-Prozessoren können sich dem nicht entziehen.
Von Johannes Hiltscher


Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein
Soziale Netzwerke: Liken bei Hasspostings kann strafbar sein

Facebook-Nutzer, die nicht davor zurückschrecken, diskriminierende oder beleidigende oder Postings zu liken, sollten sich das gut überlegen. Denn das Drücken des Gefällt-mir-Buttons kann hier erhebliche rechtliche Folgen haben.
Von Harald Büring


High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"
High Purity in der Produktion: "Wir können Prozesse"

Ob Autos, Medizin oder Halbleiter: Die Reinhaltung bis in den Nanobereich wird immer wichtiger. Das stellt hohe Anforderungen an eine digitale Prozesslenkung und sorgt für volle Auftragsbücher bei der europäischen Reinigungsindustrie.
Ein Bericht von Detlev Prutz


    •  /