Abo
  • IT-Karriere:

Elektrokleinstfahrzeuge: Bundesregierung und EU erlauben E-Scooter

Auf Bürgersteigen und Radwegen in Deutschland könnte es künftig noch enger werden. Die Berliner Grünen wollen die elektrischen Tretroller allerdings nicht überall erlauben. Unfallforscher warnen ebenfalls.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrische Tretroller sollen auch in Deutschland erlaubt werden.
Elektrische Tretroller sollen auch in Deutschland erlaubt werden. (Bild: Mario Tama/Getty Images)

Die Bundesregierung hat den Weg für die Zulassung von Tretrollern mit Elektroantrieb frei gemacht. Das Kabinett beschloss am Mittwoch eine entsprechende Verordnung für Elektrokleinstfahrzeuge (eKF) von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Die EU habe der Verordnung ebenfalls schon zugestimmt, teilte das Ministerium mit. Demnach muss nur noch der Bundesrat sein Placet geben, was am 17. Mai dieses Jahres der Fall sein könnte. Dann könnte die Verordnung noch in diesem Frühjahr in Kraft treten.

Stellenmarkt
  1. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Der Regelung zufolge (PDF) dürfen die E-Scooter und E-Skateboards ohne Fahrerlaubnis genutzt werden. Die Fahrer müssen mindestens zwölf Jahre alt sein, wenn die Roller nicht schneller als zwölf Kilometer pro Stunde (km/h) fahren. Bei Rollern bis 20 km/h müssen die Fahrer mindestens 14 Jahre alt sein. Eine Helmpflicht besteht nicht. Aber die Fahrzeuge brauchen ein Versicherungskennzeichen.

Geschwindigkeit entscheidend

Strittig ist unterdessen, auf welchen Verkehrsflächen die E-Scooter unterwegs sein dürfen. Die Verordnung unterscheidet dabei ebenfalls zwischen den langsamen und etwas schnelleren Geräten. Demnach sollen die schnelleren Scooter innerorts auf Radwegen, Radfahrstreifen und Fahrradstraßen gefahren werden. Wenn solche nicht vorhanden sind, sind auch Fahrbahnen oder verkehrsberuhigte Bereiche erlaubt.

Die langsamen Scooter bis 12 km/h sollen hingegen nur auf Gehwegen, auf gemeinsamen Geh- und Radwegen und in Fußgängerzonen gefahren werden. Falls diese nicht vorhanden sind, darf auf Radwege und Radfahrstreifen ausgewichen werden. Sind diese ebenfalls nicht vorhanden, ist auch das Fahren auf Fahrbahnen und in verkehrsberuhigten Bereichen möglich.

Grüne fordern Gehweg-Bann

Nach Ansicht von Unfallforschern birgt die Konkurrenz zwischen Radfahrern und E-Scooter-Fahrern auch neue Unfallrisiken. "Ein E-Scooter-Fahrer verhält sich anders als ein Radfahrer, ist aber genauso schnell. Die Dinge sind nur sehr schwer miteinander kompatibel", sagte der Leiter des Berliner Instituts Unfallforschung der Versicherer (UDV), Siegfried Brockmann, der Nachrichtenagentur dpa. E-Scooter-Fahrer wichen Schlaglöchern beispielsweise eher aus als Radler.

Die Berliner Grünen wollen hingegen die Elektrotretroller komplett von den Bürgersteigen verbannen, unabhängig von deren Geschwindigkeit. Zwar seien die neuartigen Gefährte eine große Chance für umweltfreundliche Mobilität gerade in der Stadt, teilten die Grünen-Vorsitzenden Nina Stahr und Werner Graf am Mittwoch mit. Allerdings gehörten sie auf die Straße und nicht auf den Gehweg. So heißt es in einem Antrag für einen Landesparteitag am Samstag in Berlin: "Berlin soll sich dafür einsetzen, dass eKF unabhängig von der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit nicht generell auf Gehwegen gefahren werden dürfen." Zudem solle sich Berlin dafür einsetzen, " dass Fahrzeuge, bei denen bauartbedingt der Elektromotor immer wieder durch Abstoßen mit dem Fuß vom Boden aktiviert werden muss, ähnlich wie Pedelecs als Fahrrad eingestuft werden."



Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,99€
  2. 229,99€
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)

AllDayPiano 04. Apr 2019

Ist doch richtig so. Leider gibt's viele Erkrankungen - da helfen keine Medikamente oder...

Kira 04. Apr 2019

Extra für dich, bau ich mir ein Nebelhorn auf den Scooter, nur damit du mich hörst...

Blade 04. Apr 2019

Genau - Fortschritt ist hier Neuland. E-Skateboards sind ja immernoch komplett verboten...

Drag_and_Drop 04. Apr 2019

mir ist es nie in den Sinn gekommen, dass das Illegal sein könnte... Ich Fahre mit meinem...

daydreamer42 04. Apr 2019

Völlig richtig!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /