Abo
  • Services:
Anzeige
Boeing 787 auf dem Los Angeles International Airport
Boeing 787 auf dem Los Angeles International Airport (Bild: David McNew/Getty Images)

Elektrogeräte im Flugzeug: WLAN ist bei Start und Landung kein Problem

Elektronische Geräte machen aus Sicherheitsaspekten auch während des Starts und der Landung eines Flugzeugs keine Probleme. Das gilt sogar dann, wenn sie mit einem im Flugzeug befindlichen WLAN-Hotspot verbunden sind, entschied die US-Flugsicherheitsbehörde.

Anzeige

Flugpassagiere können während des Starts und der Landung ihre Smartphones und Tablets mit einem bordeigenen WLAN verbinden, ohne dass es Sicherheitsbedenken gibt. Das ist das Ergebnis eines Beschlusses des Beirats der Flugsicherheitsbehörde der USA (Federal Aviation Administration), berichtet das Wall Street Journal. Damit geht der Beirat weit über das hinaus, was erwartet worden war.

US-Fluglinien könnten demnach auf allen Flügen innerhalb des Landes ihren Fluggästen den Einsatz von Smartphones, Tablets und Notebooks erlauben, wenn diese Empfehlungen umgesetzt werden. Bisher war es auch in den USA so, dass elektronische Geräte beim Start und bei der Landung ausgeschaltet werden müssen.

Nach Ansicht des Beirats dürften also elektronische Geräte mit aktiviertem Flugmodus in jedem Fall auch während Start und Landung verwendet werden. Flugreisende könnten darauf demnach E-Books lesen, Musik hören und Filme anschauen. Größere Geräte als Tablets und Smartphones müssten in der Start- und Landephase aus Sicherheitsgründen aber verstaut werden. Das betrifft vor allem größere Notebooks.

Schließt sich die US-Flugaufsichtsbehörde der Empfehlung an?

Ob sich die US-Flugaufsichtsbehörde dieser Empfehlung anschließen und das bisherige Verbot aufheben wird, ist noch nicht entschieden. Es ist auch unklar, wann die Behörde eine entsprechende Änderung umsetzen würde.

Mobilfunktechnik sollte während des Fluges weiterhin ausgeschaltet bleiben, empfiehlt der Beirat. Dabei geht es allerdings weniger um Sicherheitsbedenken, sondern darum, dass damit andere Technik am Boden gestört werden könnte.

Derzeit ist noch vollkommen unklar, ob europäische Behörden diese Empfehlungen ebenfalls folgen würden.


eye home zur Startseite
ruamzuzler 25. Okt 2013

Und was für eine Funkstörquelle ist bitte ein MP3-Player? Oder meinst du die Kopfhörer ...?

Anonymer Nutzer 02. Okt 2013

Das kann man aber doch mit dem Aluhut in dem man sich befindet (ausgenommen die neue...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UTILITY PARTNERS GmbH, Raum Stuttgart
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Paco Home GmbH, Eschweiler
  4. über Hays AG, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Evil Within 2 PC 19,97€, FIFA 18 PC 34,97€ oder für PS4 41,97€, Wolfenstein 2 PS4...
  2. (u. a. Wonder Woman, Transformers 5, King Arthur, Mad Max Fury Road, Deepwater Horizon, Batman v...

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Blade Runner (1997): Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
Blade Runner (1997)
Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  1. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Widerspruch ?!

    DooMMasteR | 16:38

  2. Re: Homescreen unbrauchbar!

    traxanos | 16:36

  3. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    NaruHina | 16:36

  4. Enifach Uhrzeit angeben wann das Ticket gekauft wurde

    Phantom | 16:35

  5. Re: Sicher keine Verzweiflungstat...

    Bouncy | 16:34


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel