Abo
  • Services:

Elektroflieger: Norwegen will elektrisch fliegen

Die großen Flugzeughersteller Airbus und Boeing entwickeln Elektroflugzeuge, aber sie brauchen dafür auch einen Markt. Den will Norwegen bieten: Das Land will bis 2040 auf elektrische Fliegerei umstellen.

Artikel veröffentlicht am ,
Konzept für Elektroflugzeug Ce-Liner: Erfolgsmodell Steuervorteile für E-Autos
Konzept für Elektroflugzeug Ce-Liner: Erfolgsmodell Steuervorteile für E-Autos (Bild: Bauhaus Luftfahrt)

Autos, Fähren, Frachtschiffe - und in Zukunft auch Flugzeuge: Norwegen plant, auch in der Luftfahrt auf Elektroantrieb umzustellen. Die Regierung will das Erfolgsmodell für die Elektroautos auch auf die Flugzeuge übertragen.

Stellenmarkt
  1. Personalwerk Holding GmbH, Wiesbaden
  2. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Norwegen ist bei der Umstellung auf Elektromobilität Vorreiter. Da es keine inländische Automobilproduktion gibt, fördert die Regierung Elektroautos massiv durch Steuervorteile. Auf Autos mit Verbrennermotoren erhebt der Staat eine Steuer, die von den Emissionen und dem Gewicht des Fahrzeugs abhängig ist, sowie 25 Prozent Mehrwertsteuer. Bei Elektroautos entfallen diese Steuern. Ein ähnliches Modell stellt sich Verkehrsminister Ketil Solvik-Olsen auch für die Luftfahrt vor. Durch Steuervorteile will er die Umstellung auf elektrische Flugzeuge fördern.

Die großen Flugzeughersteller Airbus und Boeing arbeiten an Elektroflugzeugen. "Airbus sagte uns, sie brauchen einen Kunden und einen Markt. Wir können beides bieten", berichtete Dag Falk-Petersen, Geschäftsführer von Avinor, auf einer Luftfahrtkonferenz in Oslo. Das staatliche Unternehmen betreibt über 40 Flughäfen in Norwegen.

Norwegen hatte schon Anfang des Jahres angekündigt, dass Kurzstreckenflüge mit elektrisch betriebenen Flugzeugen durchgeführt werden sollen. Die Regierung wies Avinor an, Pläne für den Umstieg auf Elektroflugzeuge auszuarbeiten sowie den Einsatz von Biokraftstoffen zu fördern.

Es sei klar, dass die großen Hersteller mehr Kunden und einen größeren Markt brauchten. "Aber einer muss ja mal anfangen", sagte Falk-Petersen. Diesen Anfang will Norwegen machen: Es könne sein, dass das Land in ein bis zwei Jahren eine Ausschreibung für den Kauf einiger Elektroflugzeuge mit 12 bis 50 Sitzplätzen vorlege.

Falk-Petersen ist überzeugt, dass Norwegen bis 2040 komplett elektrifiziert sein werde. Elektrische Flugzeuge seien ohnehin besser geeignet für die kleinen Flugplätze im Land, sie beschleunigten schneller und kämen deshalb mit kürzeren Startbahnen aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

TC 25. Mär 2018

BER 2.0... der jetzige wird doch abgerissen ;)

henry86 25. Mär 2018

Schon mal was von Radantrieb gehört? Wieso? Bist Du Politiker?

thinksimple 25. Mär 2018

PlaymobilHelu mit Playmobilleuten?

Azzuro 24. Mär 2018

Zwar keine Antwort auf deine Frage, aber jeglicher Treibstoff, der aus Öl gewonnen wird...

thinksimple 24. Mär 2018

Oder das es wie Finnland ein großes Kernkraftwerk bauen will und die Ausschreibung...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /