Elektrofahrzeug: 3D-gedrucktes E-Auto fährt wirklich

Die Firma Scaled hat mit ihrem Projekt Chameleon gezeigt, dass Elektroautos aus dem 3D-Drucker möglich sind. Einige Teile lassen sich nicht drucken.

Artikel veröffentlicht am ,
Auto aus dem 3D-Drucker
Auto aus dem 3D-Drucker (Bild: Scaled)

Es sieht aus wie ein Auto im Rohzustand: keine Türen, kein Dach und keine Seitenverkleidungen. Dennoch stellte Scaled mit dem Projekt Chameleon ein fahrbares Auto mit vier Rädern und Elektromotor auf die Beine. Das Besondere: Das Fahrzeug stammt aus dem 3D-Drucker. Es entstand innerhalb eines halben Jahres. Der Druck bezieht sich allerdings nicht auf die Antriebstechnik, den Akku oder die Bremsen.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
Detailsuche

Der Einsitzer besteht aus einer Polyamid-Kunststoffverbindung, die mit 3D-Druckern in Form gebracht wurde. Dazu kommen einige Bauteile aus recyceltem Kunststoff. Der Motor wiegt 50 kg, der Rest des Autos weitere 100 kg. So entstand ein Kleinstfahrzeug, das aber noch keine Karosserie hat.

Doch um ein marktfähiges Produkt ging es den Entwicklern gar nicht. Sie entwickelten zusammen mit dem Unternehmen Rafinex ein topologieoptimiertes Design. Die von Rafinex konzipierte Software arbeitet stochastisch: Dabei werden viele zufällige Variationen unter Belastungsbedingungen getestet, bevor ein endgültiges optimiertes Strukturdesign fertiggestellt ist.

Auch wenn der Prototyp nicht für die Serienproduktion gedacht ist - die Entwickler betonen, dass nicht nur Entwurf und Herstellung eines solchen Fahrzeuges günstiger seien als mit traditionellen Methoden. Zudem gibt es bei der Fertigung keinen Bedarf für Fließbänder. Jede Fahrzeugvariante kann in einer einzigen, vielseitigen Fertigungszelle hergestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MrTridac 04. Nov 2020

Kritik erhört. Dankeschön :)

FreiGeistler 03. Nov 2020

Warum? Also wir reden schon von Lasersintern und ähnlichem und nicht von Thermoplasten...

Cavaron 03. Nov 2020

Primitiv klingt so negativ. Etwas mit identischer oder besserer Leistung einfacher bauen...

Trollversteher 03. Nov 2020

Ich denke, da werden Straßenverkehrsamt und Versicherungen allerdings nicht sehr kulant...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /