Elektroautos: Wallbox-Förderung wird aufgestockt

Zuhause laden mit Staatsgeld: Der Bund stockt das Wallbox-Programm für Elektroautos auf 300 Millionen Euro auf. Das Budget war aufgebraucht.

Artikel veröffentlicht am ,
Wallbox (Symbolbild)
Wallbox (Symbolbild) (Bild: Volkswagen)

Das Bundesverkehrsministerium stockt das Fördervolumen für die Anschaffung und Montage privater Wallboxen von 200 Millionen auf 300 Millionen Euro auf. Aber auch so sind mehr als zwei Drittel des Budgets bereits ausgeschöpft.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Consultant Logistikprozesse E-Commerce (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. IT-Administrator mit Schwerpunkt Elektronische Akte (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Die Bezuschussung von privaten Wallboxen liegt bei 900 Euro. Mit den 200 Millionen Euro hätten rund 222.000 Ladepunkte gefördert werden können. Doch Ende Januar 2021 gab es schon 192.281 Anträge - für 237.507 Ladepunkte. Das wären bereits 214 Millionen Euro gewesen.

Elektroautos an der Haushaltssteckdose zu laden, dauert lange und kann gefährlich sein. Eine Wallbox ist erforderlich, um zuhause schnell und sicher zu laden.

Wer Interesse an der Förderung hat, sollte wissen, dass der Antrag gestellt und bewilligt und erst dann die Wallbox gekauft werden darf. Ansonsten gibt es kein Geld. Zudem darf die steuerbare Wallbox nur 11 kW liefern und muss von einem Elektriker montiert werden. Bei allen Herstellern findet sich daher der Hinweis: "Bei jedem Modell wichtig: Bitte lassen Sie sich von Ihrem Fachbetrieb schriftlich bestätigen, dass die Ladestation auf 11 kW gedrosselt wurde bzw. nur über eine Ladeleistung von 11 kW verfügt." Außerdem muss ein Ökostromvertrag vorliegen.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10.11.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v12: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.-18.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das bedeutet, dass auch solche Geräte gefördert werden können, die prinzipiell über eine Leistung von 22 kW verfügen, aber nur über eine 16-Ampere-Leitung angeschlossen werden. Da mit dem Programm einzelne Ladepunkte gefördert werden, erhalten Wallboxen mit zwei Ladepunkten die doppelte Fördersumme.

Die Wallbox muss zudem auf der Liste der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW stehen, sonst kann sie nicht gefördert werden.

Das Förderprogramm wurde am 24. November 2020 gestartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
e.Go Life getestet
Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen

Der e.Go Life aus Aachen sollte Elektromobilität erschwinglich machen. Doch nach 1.500 ausgelieferten Exemplaren ist nun Schluss. Was nachvollziehbar ist.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

e.Go Life getestet: Abgesang auf ein schwer erfüllbares Versprechen
Artikel
  1. Unbound: Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti
    Unbound
    Neues Need for Speed verbindet Gaspedal mit Graffiti

    Veröffentlichung im Dezember 2022 nur für PC und die neuen Konsolen: Electronic Arts hat ein sehr buntes Need for Speed vorgestellt.

  2. Google: Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger
    Google
    Pixel 7 und 7 Pro kosten so viel wie die Vorgänger

    Googles Pixel-7-Smartphones kommen mit neuem Tensor-Chip, ansonsten ist die Hardware vertraut. Neuigkeiten gibt es bei der Software.

  3. Lochstreifenleser selbst gebaut: Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
    Lochstreifenleser selbst gebaut
    Lochstreifen für das 21. Jahrhundert

    Früher wurden Daten auf Lochstreifen gespeichert - lesen kann man sie heute nicht mehr so leicht. Es sei denn, man verwendet Jürgen Müllers Lesegerät auf Arduino-Basis.
    Von Tobias Költzsch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • MindStar (Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, RTX 3070 539€) • Alternate (Team Group DDR4/DDR5-RAM u. SSD) • Günstig wie nie: MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€, Philips LED TV 55" Ambilight 549€, Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€ • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /