Elektroautos: VW-Werk Zwickau produziert wieder im Drei-Schicht-Betrieb

Nach mehreren Monaten Unterbrechung nimmt die Zwickauer Elektroauto-Fabrik von VW wieder die nächtliche Produktion auf.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Elektroautoproduktion bei VW in Zwickau
Elektroautoproduktion bei VW in Zwickau (Bild: Matthias Rietschel/Reuters)

Volkswagen fährt die Produktion in seiner Zwickauer E-Auto-Fabrik wieder auf den Drei-Schicht-Betrieb hoch. "Die Teileversorgung ist mittlerweile wieder so stabil, dass wir in Zwickau mit der dritten Schicht nun zusätzliche Kapazitäten haben, um den hohen Auftragsbestand abzuarbeiten", sagte Geschäftsführer Stefan Loth am Montag. Dadurch soll die Produktion nun auf bis zu 1.300 Fahrzeuge täglich steigen.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftl. Mitarbeiter*in - Kommunikations-Infrastruktur- en für datengetriebene Techn. ... (m/w/d)
    Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart
  2. IT Projektleitung (w/m/d) Informationssicherheit
    Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Wiesbaden
Detailsuche

Das Unternehmen hofft, so die Nachfrage nach Elektroautos besser stillen zu können. Im Schnitt lägen die Lieferzeiten für die ID-Modelle derzeit bei acht bis zehn Monaten, hieß es. Die Jahresproduktion für 2022 ist bereits ausverkauft. Je nach Modell und Ausstattung müssen Käufer jedoch auch deutlich länger auf ihr neues Elektroauto warten. Zuletzt hatte sich der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber über mangelhafte Kommunikation des Konzerns mit den Käufern beklagt.

Die Autohersteller plagt seit Längerem ein Mangel an Halbleitern. Der Krieg in der Ukraine hatte zudem weitere Lieferketten für einzelne Teile unterbrochen, so dass die Produktion im Zwickauer VW-Werk im März für rund drei Wochen unterbrochen worden war. Danach lief das Band dort nur in der Früh- und Spätschicht, so dass etwa 900 Fahrzeuge pro Tag produziert werden konnten. Der Ausfall wurde den Angaben zufolge über Kurzarbeit kompensiert.

Ab Montagabend sollen sich die Werktore nun auch wieder für die Nachtschicht öffnen, die 22 Uhr beginnt. Volkswagen baut darauf, dass es nun bis zum Werksurlaub ab Ende Juli zu keinen neuen Unterbrechungen für den Drei-Schicht-Betrieb kommt.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Werk in Zwickau mit einer Stammbelegschaft von rund 9.000 Mitarbeitern ist Vorreiter für die Produktion von Elektroautos bei VW. Neben den Modellen ID.3, ID.4 und ID.5 werden dort auch E-Autos für die Konzerntöchter Audi und Seat gefertigt. Im Mai hat den Angaben zufolge auch in Emden als erstem VW-Standort in Niedersachsen die Produktion von E-Autos begonnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Probefahrt mit Toyota bZ4X: Starker Auftritt mit kleinen Schwächen
    Probefahrt mit Toyota bZ4X
    Starker Auftritt mit kleinen Schwächen

    Das erste Elektroauto von Toyota kommt spät - und weist trotzdem noch Schwachpunkte auf. Der Hersteller verspricht immerhin schnelle Abhilfe.
    Ein Bericht von Franz W. Rother

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /