Abo
  • IT-Karriere:

Elektroautos: Tesla stellt kostenlose Ladestationen für Firmenparkplätze

Tesla weitet seine Ladeinfrastruktur auf Firmenparkplätze aus. Mit kostenlosen Ladestationen will der Elektroautohersteller ermöglichen, dass Mitarbeiter ihre Fahrzeuge während der Arbeit aufladen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla-Ladestation
Tesla-Ladestation (Bild: Tesla)

Mit dem neuen Programm Workplace Charging bietet Tesla Unternehmen kostenlose Ladepunkte für Elektroautos an und bezahlt auch die Installation. Die Betriebs- und eventuellen Erschließungskosten sowie Gebühren übernimmt der Elektroautohersteller allerdings nicht. Die Platzladestationen sollen mit allen Tesla-Fahrzeugen kompatibel sein, andere Elektroautos können an ihnen jedoch nicht geladen werden.

Stellenmarkt
  1. Reply AG, deutschlandweit
  2. Technische Universität Berlin, Berlin

Neben den Tesla-Superchargern entlang von Autobahnen und Landstraßen zum Schnellladen unterhält Tesla zusammen mit Hotels und anderen Anbietern auch ein sogenanntes Destination-Charging-Netzwerk. Das Supercharger-Netzwerk wird seit 2012 aufgebaut. Bisher wurden weltweit rund 5.400 Ladestationen errichtet, damit Autofahrer Langstrecken bewältigen können.

Zusätzlich zu den Superchargern wurden 9.000 Destination Charger auf Parkplätzen von Hotels und Restaurants aufgebaut. Da es jedoch mehr als 400.000 Reservierungen für das neue Modell Tesla 3 gibt, muss die Zahl der Ladepunkte erhöht werden. Bis Ende 2017 wurden rund 10.000 Supercharger und 15.000 Destination Charger weltweit installiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: NBBX570

ArcherV 27. Feb 2018

Damit hatte ich noch nie Probleme, da ich meistens ein Stück weiter nach vorne fahre...

Baron Münchhausen. 27. Feb 2018

Oder der Autor hat den Artikel sehr langsam geschrieben

SJ 26. Feb 2018

Wenn man sich das Ziel von Tesla vor Augen führt, dann hat Tesla ein Interesse daran...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /