• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroautos: Tesla soll zahlreiche Teile des Model 3 fehlerhaft bauen

Teslas Model 3 kommt nicht aus den Negativschlagzeilen. Einem Medienbericht zufolge soll nun eine zunehmende Zahl von Einzelteilen fehlerhaft sein. Der Elektroautohersteller weist die Vorwürfe zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Fertigung bei Tesla
Fertigung bei Tesla (Bild: Tesla)

Der US-Autobauer Tesla produziert laut einem Bericht von CNBC eine steigende Anzahl fehlerhafter Teile für das Model 3. Ein CNBC-Reporter gab an, mit aktuellen und ehemaligen Tesla-Mitarbeitern gesprochen zu haben, die von dem Problem berichteten. Demnach müssen 40 Prozent der Teile, die im Werk Fremont hergestellt werden, kostspielig nachgearbeitet werden. Tesla weist die Behauptung zurück.

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Tesla zufolge verwechselt CNBC Begrifflichkeiten. Bei Tesla liefen Prozesse, die jeder Autohersteller durchführe. Das Unternehmen kümmere sich bei der Endkontrolle um kleinste Ungenauigkeiten. So müsse jedes Fahrzeug hunderte Prüf- und Testpunkte durchlaufen. Die Mehrzahl der Probleme, die dabei festgestellt worden seien, seien gering und könnten in wenigen Minuten gelöst werden.

Tesla gab am 3. Januar 2018 bekannt, dass 2017 1.550 E-Autos des Model 3 ausgeliefert worden seien. Tesla musste die Erwartung zurückschrauben, dass bis zum zweiten Quartal 2018 5.000 Model 3 pro Woche gebaut werden könnten. Das neue Ziel lautete 2.500 Stück pro Woche bis zum Ende des ersten Quartals. Ob das erreicht worden sei, wird Tesla danach mitteilen.

Produktionsschwierigkeiten sind bei Tesla nichts Neues. Bei der Markteinführung des Model X im Jahr 2015 gab es zahlreiche Probleme, die auch beim Kunden ankamen. So machten die Flügeltüren des SUV anfangs große Schwierigkeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Breakpoint für 24,00€, Anno 1800 Gold Edition für 42,75€, Assassin's Creed...
  2. 9,00€ (Standard)/15,00€ (Gold)/18,00€ (Ultimate)
  3. 38,99€
  4. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...

derJimmy 18. Mär 2018

Das ehemalige Teslamitarbeiter nicht einfach arbeitslos werden, sondern inzwischen bei...

Baron Münchhausen. 18. Mär 2018

Keine Ahnung aber labern. Akrionäre kriegen keine boni. Und bevor du direkt ohne...

ArcherV 17. Mär 2018

Ne ich meine schon Verarbeitung / Spaltmaße :). Ich hoffe ja mal, dass BMW das Problem...

ArcherV 17. Mär 2018

Joah aehnliches kann ich zum RAV 4 Hybrid sagen. Hatte den für zwei Tage. Besonders...

Wurzelgnom 16. Mär 2018

Jo nur gibts keine 0% Fehler... vielleicht 0.0001% aber niemals 0%. Sonst würden die...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /