Elektroautos: Tesla schließt Autofabrik

Die Elektroautofabrik in Kalifornien wird nach tagelangen Diskussionen geschlossen, Teslas Gigafactory in Nevada bleibt geöffnet.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Produktion eines Teslas in Fremont
Produktion eines Teslas in Fremont (Bild: Tesla/Screenshot: Golem.de)

Tesla macht sein Automobilwerk im kalifornischen Fremont ab Montag (23. März 2020) vorübergehend zu. Alle anderen großen Autohersteller vollzogen diesen Schritt bereits, um die Coronavirus-Pandemie einzugrenzen. Die Batteriezellproduktion in der Gigafactory im US-Bundesstaat Nevada geht weiter.

Stellenmarkt
  1. Development Worker (m/f/d) for Digital Transformation
    GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH, Nairobi (Kenia)
  2. Data & Analytics-Experte Automotive Technologies (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
Detailsuche

Teslas Ankündigung erfolgt nach tagelangem Streit mit Lokalbehörden darüber, ob das Unternehmen von den sonstigen Schließungsanordnungen ausgenommen sei oder nicht. Tesla wird auch die Solarzellenfabrik in Buffalo im US-Bundesstaat New York schließen.

"Trotz aller bekannten gesundheitlichen Vorsichtsmaßnahmen hat die Fortführung des Betriebs an bestimmten Standorten unsere Mitarbeiter, ihre Familien und unsere Zulieferer vor Herausforderungen gestellt", teilte Tesla mit. "Daher haben wir beschlossen, die Produktion in beiden Fabriken vorübergehend auszusetzen".

Die Angestellten erhalten Lohnfortzahlung bis Montag, danach wird bezahlter Urlaub gewährt.

Golem Akademie
  1. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Akkuzellenfabrik in Nevada soll offen bleiben. Auch dort gibt es eigentlich die Anordnung des Gouverneurs, dass alle nicht systemrelevanten Betriebe geschlossen werden müssten.

Auch die Auslieferung bereits gebauter Autos will Tesla fortsetzen. Mittels App und Smartphone sollen die Auslieferungen berührungslos laufen. Kunden können die Autos mit ihrer App auf dem Parkplatz aufschließen, die relevanten Papiere liegen im Fahrzeug. Zu unterzeichnende Papiere werden vom neuen Besitzer vor Ort bei Tesla deponiert.

Tesla wehrte sich

Der Schließung der Fabrik in Fremont gingen tagelange Diskussionen darüber voraus, ob Tesla systemrelevant sei und daher weitermachen dürfe. Das Sheriff-Büro des zuständigen Bezirks ließ schon am Dienstag verlauten, dass Tesla zumachen müsse, die Fabrik blieb jedoch offen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Pwnkit: Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte
    Pwnkit
    Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte

    Zum Ausnutzen der Sicherheitslücke in Polkit muss der Dienst nur installiert sein. Das betrifft auch Serversysteme. Exploits dürften schnell genutzt werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /