• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroautos: Tesla knackt Auslieferungsrekord

Im vergangenen Quartal hat Tesla 95.200 Autos ausgeliefert und damit mehr als je zuvor in einem Dreimonatszeitraum. Nicht alle Bestellungen sind erfüllt worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3 im Berliner Ausstellungsraum am Kudamm
Tesla Model 3 im Berliner Ausstellungsraum am Kudamm (Bild: Andreas Donath)

Tesla hat entgegen der Erwartungen vieler Beobachter das selbstgesteckte Ziel erreicht, mehr Elektroautos denn je in einem Quartal auszuliefern. Der kalifornische Elektroautobauer konnte im abgelaufenen zweiten Quartal 2019 insgesamt 95.200 Fahrzeuge ausliefern und 87.048 Stück bauen. Als ausgeliefert gilt ein Fahrzeug erst, wenn es dem Kunden übergeben wurde. Damit übertraf das Unternehmen seinen bisherigen Rekord von 90.700 Autos aus dem letzten Quartal 2018. Die Börse honorierte das Ergebnis mit einem Kursaufschlag von etwa sieben Prozent.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Karlsruhe

Nach Angaben des Herstellers wurden zudem Fortschritte bei der Straffung der Logistik- und Lieferaktivitäten erzielt, was zu Kosteneinsparungen führte.

So wurden vom Model S und Model X insgesamt 14.517 Autos produziert und 17.650 Stück ausgeliefert. Vom Model 3 wurden 72.531 hergestellt und 77.550 an Kunden übergeben. Tesla will 2019 weltweit 360.000 bis 400.000 Elektroautos ausliefern.

Die im vergangenen Quartal generierten Aufträge übertrafen die Lieferungen, so dass das Unternehmen mit einem gestiegenen Auftragsbestand in das dritte Quartal geht. Tesla will die Gesamtproduktion und Lieferungen im dritten Quartal weiter steigern. Aktuell befinden sich noch 7.400 Fahrzeuge im Transit. Der Grund: Tesla stellt die Autos derzeit in einem einzigen Werk her und muss viele Auslandsbestellungen per Schiff transportieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ELEX für 49,99€, Stealth Bastard Deluxe für 7,99€, Styx: Shards Of Darkness für 17...
  2. 159,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP Pavilion 32 Zoll Monitor für 229,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...

Dwalinn 05. Jul 2019

Stimmt. In Norwegen ist es ja "nur" so das ein verbrenner teurer ist als ein...

sg-1 03. Jul 2019

Wie wäre es mit xxx Autos in Transit - weil die Bestellungen werden ja noch erfüllt. die...

nicoledos 03. Jul 2019

Oder man stellt paar Auslieferungen zurück, für die Rekordzahl im nächsten Quartal. Auch...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /