Elektroautos: Tesla-Aktie steigt durch Hertz-Bestellung auf Rekordkurs

Teslas Aktienkurs ist auf ein Rekordniveau gestiegen, nachdem der Vermieter Hertz die Bestellung von 100.000 Elektroautos bestätigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Hertz vermietet Teslas
Hertz vermietet Teslas (Bild: Hertz)

Der Wert der Tesla-Aktie hat die 1.000-US-Dollar-Marke überstiegen. US-Autovermieter Hertz will bis Ende 2021 100.000 Elektroautos von Tesla haben. Das Gerücht hat Hertz bestätigt. Würden nur das Model 3 mit dem Listenpreis des Einstiegsmodells geordert, hätte der Deal einen Gesamtwert von 4,2 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Manager Informationssicherheit / Datenschutz Erzeugung (w/m/d)
    EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart
  2. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
Detailsuche

Der Aktienwert von Tesla hat durch den Kursanstieg die Marke von 1 Billion US-Dollar überschritten. Der Kurs ist im Jahr 2021 bislang deutlich gestiegen: Im Mai lag das Wertpapier noch unterhalb von 600 US-Dollar. Elon Musk gab sich überrascht durch den Kursanstieg. Auf Twitter schrieb der Tesla-Chef: "Seltsam, dass sich die Bewertung verschoben hat, denn Tesla hat ein Problem mit der Produktionssteigerung und nicht mit der Nachfrage."

Im dritten Quartal 2021 hat Tesla einen Gewinn von 1,62 Milliarden US-Dollar erzielt und damit den bisherigen Rekordwert von 1,14 Milliarden US-Dollar aus dem zweiten Quartal übertroffen. Der Gewinn stieg im Jahresvergleich um 389 Prozent.

Das Quartal hätte aber noch besser laufen können, erklärte Tesla: "Eine Reihe von Herausforderungen, darunter Halbleiterknappheit, Überlastung der Häfen und Stromausfälle, haben unsere Fähigkeit beeinträchtigt, die Fabriken auf Hochtouren laufen zu lassen." In den ersten drei Quartalen 2021 konnte Tesla 632.521 Fahrzeuge ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /