Abo
  • IT-Karriere:

Elektroautos: Stromerzeuger wollen zahlreiche Ladesäulen aufstellen

Ohne Lademöglichkeiten werden keine Elektroautos gekauft, und ohne genügend Elektroautos keine Ladesäulen aufgestellt. Die deutsche Energiewirtschaft will dies ändern und investieren. Bezahlen muss der Steuerzahler.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto an der Steckdose
Elektroauto an der Steckdose (Bild: Andreas Donath)

Die Stromerzeuger wollen die Ladeinfrastruktur für Elektroautos voranbringen. Dazu planten sie, Fördergelder des Bundes zur Errichtung von Ladepunkten zu beantragen, berichtet das Handelsblatt. In einem Jahr könnten dann Tausende von Ladestationen errichtet werden.

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring

Die Pläne könnten die Elektromobilität in Deutschland voranbringen. Vattenfall will 400 bis 800 öffentlich zugängliche Ladestationen aufbauen, wie das Unternehmen dem Handelsblatt mitteilte. Aktuell besitzt Vattenfall deutschlandweit nur 110 Ladepunkte. Der Stromerzeuger Energie-Baden-Württemberg AG (EnBW) plant, mit dem Tankstellenbetreiber Tank & Rast an mehr als 100 Raststätten im Südwesten Deutschlands Schnellladesäulen mit je zwei Ladepunkten zu errichten.

Innogy nennt keine konkreten Zahlen, will nach Informationen des Handelsblatts jedoch auch Fördergelder beantragen. Eon plant, die Zahl der Ladesäulen von 100 auf 350 zu erhöhen.

Die Bundesregierung stellt für ihr Förderprogramm zum Ausbau der Ladeinfrastruktur 300 Millionen Euro bereit. Um Autofahrern die Befürchtung zu nehmen, ihr Auto bei Bedarf nicht laden zu können, sollen 5.000 Schnell- und 10.000 Normalladesäulen errichtet werden. Das Programm soll jedoch erst 2020 abgeschlossen sein.

In Deutschland gibt es aktuell nur 6.500 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Zum Vergleich: Tesla verfügt derzeit über knapp 60 Schnellladestationen in Deutschland, allerdings stehen dort in der Regel zwischen fünf und acht Ladesäulen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 3,99€
  3. 3,99€
  4. 44,99€

AllDayPiano 03. Mär 2017

Du darfst es schlichtweg nicht ohne die Zustimmung des einzelnen, bzw. *aller...

thinksimple 02. Mär 2017

Die Fördermittel hierfür kann von jeder Firma beantragt werden die Ladeinfrastruktur...

thinksimple 02. Mär 2017

Doch. Hast du schon ein E-Auto?

thinksimple 02. Mär 2017

Wieso? 500 Münzdödelgeräte an die Wand. Kabelverlegung braucht man nicht...

Sebbi 02. Mär 2017

Knapp über die Hälfte der Autofahrer geben an einen festen Stellplatz zu haben. Dort...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

    •  /