Abo
  • Services:

Elektroautos: Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux

Auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf 2019 soll eine neue und sportlichere Variante des Elektroautos E.Go Life vorgestellt werden. Dazu kommt der Kleinbus E.Go Lux, der ebenfalls elektrisch angetrieben wird.

Artikel veröffentlicht am ,
E.Go Life Concept Sport
E.Go Life Concept Sport (Bild: e.GO)

Der E.Go Life Concept Sport ist die Sportvariante des E.Go Life. Wie schnell er im Vergleich zum kleinen Elektroauto E.Go fahre, teilte der Hersteller aber noch nicht mit.

Stellenmarkt
  1. BRABENDER TECHNOLOGIE GMBH & CO. KG, Duisburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der normale E.Go Life kommt selbst mit dem teuersten Akku kaum weiter als 150 km und wird bei 160 km/h abgeregelt. Ohne Sonderausstattung kostet das Modell mit dem kleinsten Akku 15.900 Euro, mit dem mittleren Akku 17.400 Euro und mit der größten Reichweite mindestens 19.900 Euro. Das Fahrzeug soll ab März 2019 in Serie gehen, bei der Sportversion stehen noch kein Datum und auch kein Preis fest.

Ebenfalls auf der Messe wird der Elektrobus E.Go Lux vorgestellt. Das Fahrzeug soll eine individuelle Inneneinrichtung erhalten, so dass ihn Besitzer als mobiles Konferenz- oder Wohnzimmer nutzen können.

Bevor der Elektrobus E.Go Lux auf die Straße kommt, beginnt im April 2020 die Serienproduktion des autonom fahrenden Shuttles E.Go Mover im Werk 3 der E.Go Mobile AG in Aachen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,74€
  2. 179,00€
  3. (u. a. WD 8 TB externe Festplatte USB 3.0 149,99€)
  4. 177,00€

Michael_HA 20. Feb 2019 / Themenstart

Standard erfüllt sagt ja noch nichts über die Sicherheit aus. Schau Dir mal die...

h3nNi 20. Feb 2019 / Themenstart

Ja, die waren besonders beliebt beim ersten Twingo...

hachi 20. Feb 2019 / Themenstart

Neben dem sinnfreien E.Go gibt es jetzt auch noch eine Sinnfreie sportliche Version. Um...

JackIsBlack 20. Feb 2019 / Themenstart

Hauptsache mal wieder VW erwähnen, wa?

David64Bit 20. Feb 2019 / Themenstart

Die Umwelt interessiert keine Sau, wenns nich bezahlbar ist. Und das machen heute extrem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Galaxy S10e im Test: Samsungs kleines feines Top-Smartphone
Galaxy S10e im Test
Samsungs kleines feines Top-Smartphone

Mit dem Galaxy S10e bietet Samsung auch ein kompaktes Modell seiner neuen Oberklasse-Smartphone-Serie an. Beim Gerät gibt es zwar ein paar Abstriche bei der Hardware, es liegt aber fantastisch in der Hand und macht super Fotos - für uns der klare Geheimtipp der neuen Reihe.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy M20 kommt an drei Tagen nach Deutschland
  2. Smartphone Samsungs LPDDR4X-Speicher fasst 12 GByte
  3. Non-Volatile Memory Samsung liefert eMRAM aus

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /