Abo
  • IT-Karriere:

Elektroautos: Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa

Wenn Elektroautos sich durchsetzen, werden massenhaft Akkus gebaut. Deren Herzstück ist die Zelle - und die kommt meist aus Asien. Der Daimler-Betriebsratschef warnt vor zu starken Abhängigkeiten und fordert Zulieferer aus Europa zum Gegensteuern auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Prototyp des Mercedes-Benz EQA
Prototyp des Mercedes-Benz EQA (Bild: Daimler)

Daimler-Betriebsratschef Michael Brecht fordert die deutsche Zuliefererbranche laut einem Bericht von N-TV auf, eine eigene Akkuzellproduktion zu errichten und sich damit gegen die Vorherrschaft asiatischer Hersteller zu positionieren. Zwar bauen die Autohersteller Akkufabriken, doch dort werden die importierten Zellen nur zu Akkus verbunden. Auch Daimler bezieht die Zellen für seine Elektroautos aus Asien.

Stellenmarkt
  1. AOK Systems GmbH, Bonn
  2. über experteer GmbH, München

Bosch hatte sich im März 2018 trotz des Engagements in der Elektromobilität gegen eine eigene Akkuzellenproduktion entschieden. Auch die Forschung für bessere Zellen will das Unternehmen zurückfahren oder verkaufen. Die Entscheidung habe wirtschaftliche Gründe, sagte Rolf Bulander, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorsitzender des Unternehmensbereichs Mobility Solutions.

Continental hat zwar vor, den Bau einer Akkuzellfabrik zu prüfen, allerdings nicht für die aktuelle Lithium-Ionen-Technik, sondern für Feststoffakkus. Eine Entscheidung wird wohl erst nach dem Jahr 2020 fallen. Die CDU will solche Pläne ebenfalls fördern.

Brecht warnte davor, zu kurzfristig zu denken. Eine Akkuzellfabrik sei zwar nicht von Anfang an rentabel, zumal die Zellpreise niedrig seien. Doch eine starke Nachfrage könnte die Preise wieder anziehen lassen. Die Lieferanten könnten durch das Abhängigkeitsverhältnis die Preise diktieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)

SanderK 06. Aug 2018

Gibt wenig Firmen, die gerne teuer Einkaufen oder gar das Risiko der Produktion noch...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

    •  /