Elektroautos: Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Ansiedlung der Tesla-Fabrik in Grünheide helfen. Sollte das Werk nicht errichtet werden, sei das ein Schaden für ganz Deutschland, sagt er.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im November 2019
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier im November 2019 (Bild: Michele Tantussi/Getty Images)

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Realisierung des geplanten Tesla-Werks in Brandenburg helfen. "Wenn das Werk nicht kommt, wäre es ein Schaden für ganz Deutschland", sagte Altmaier im Interview mit dem Berliner Tagesspiegel. Baubeginn soll Tesla zufolge das erste Halbjahr 2020 sein, ab 2021 soll das Werk erste Autos herstellen.

Stellenmarkt
  1. IT-Anwendungsbetreuer (m/w/d) Schwerpunkt Helpdesk Inhouse im First- und Second-Level-Support
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Systemarchitekt:in Audio / Video Streaming (m/w/d)
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
Detailsuche

"Leuten wie Elon Musk wird überall in Europa ein roter Teppich ausgelegt. Deshalb ist die Entscheidung für Brandenburg und Deutschland ein großer Erfolg", betonte Altmaier.

Für die neue Autofabrik in Grünheide gründete Tesla die europäische Aktiengesellschaft Tesla Manufacturing Brandenburg SE. Diese gehört laut Bundesanzeiger der niederländischen Tesla International B.V. und hat ihren Hauptsitz in Brandenburg an der Havel.

Die Investitionen sollen rund vier Milliarden Euro umfassen. Die Gigafactory 4 wäre die erste Tesla-Fabrik in Europa und nach Schanghai die zweite außerhalb der USA. Im Werk im niederländischen Tilburg werden vorproduzierte Fahrzeuge assembliert, allerdings nur solche der Typen Model X und Model S.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den ab 2021 in Brandenburg gebauten Fahrzeugen geht es um das Model Y, das eine leicht höhere Karosserie als das Model 3 hat. Für Tesla könnte das Model Y ein wichtiges Fahrzeug werden. SUVs verkaufen sich in den USA und in vielen anderen Teilen der Welt sehr gut. In Deutschland wurden 2019 erstmals mehr als eine Million SUVs und Geländewagen neu zugelassen. Ihr Marktanteil liegt bei rund 30 Prozent, wie aus Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) in Flensburg hervorgeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 17. Dez 2019

In Deutschland nimmt das Gewerbe seit vielen Jahren ab dennoch wächst die Wirtschaft.

Dwalinn 17. Dez 2019

Musk bringt Arbeitsplätze und hohe Steuereinnahmen, natürlich muss man das bejubeln und...

Kommentator2019 16. Dez 2019

https://ecomento.de/2019/10/18/th-koeln-entwickelt-modernen-radnabenmotor-fuer...

Balion 16. Dez 2019

Hat es sehr wohl, auf das Wort auf dass du dich beziehst, passt in dem Zusammenhang...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /