Elektroautos: BMW packt größere Akkus in den i3

BMW hat seinen Elektroautos i3 und BMW i3s einen neuen Akku spendiert, der einen Energiegehalt von 42,2 kWh bietet und so für mehr Reichweite sorgt. Im Alltagsbetrieb sollen jetzt etwa 260 Kilometer gefahren werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW i3
BMW i3 (Bild: BMW)

BMW bringt für den i3 und den sportlicheren i3s eine neue Akkuoption mit 42,2 kWh auf den Markt. Damit wurde die Speicherkapazität des Akkus seit Einführung in mehreren Schritten verdoppelt. Zudem gibt es ab November 2018 optional auch zwei neue Inneneinrichtungen sowie adaptive LED-Scheinwerfer mit Matrix-Funktion für das Fernlicht.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Solution Engineer (m/f/d) Integration Platform
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. IT-System Engineer Active Directory / Windows Server (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
Detailsuche

Bei der Markteinführung des BMW i3 im Jahr 2013 hatte das Fahrzeug einen Akku mit 22,6 kWh, 2016 kam ein Akku mit 33 kWh. Der von einem 125 kW/170 PS starken Elektromotor angetriebene BMW i3 beschleunigt nun in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der 135 kW/184 PS starke BMW i3s schafft das in 6,9 Sekunden.

Beim BMW i3 mit dem neuen Akku wird eine Reichweite von 360 Kilometern (bisher 290 bis 300 Kilometer) nach NEFZ beziehungsweise von 285 bis 310 Kilometer nach WLTP erzielt. Der i3s kommt mit dem neuen Akku auf Reichweiten von 330 bis 345 Kilometer (bisher 280 Kilometer) nach NEFZ beziehungsweise 270 bis 285 Kilometer (bisher 235 bis 245 Kilometer) nach WLTP. BMW berichtet, dass beide Modelle unter Alltagsbedingungen eine Reichweite von 260 statt bisher 200 Kilometern haben. Dennoch - das sind nach wie vor keine Langstreckenfahrzeuge.

An der Haushaltsteckdose wird der Akku in 15 Stunden geladen, an einer Wallbox mit 11 kW dauert es 3,2 Stunden, bis der Akku bei 80 Prozent ist. An mit Gleichstrom betriebenen Schnellladestationen mit 50 kW muss der Fahrer etwa 40 Minuten warten, um auf 80 Prozent zu kommen.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Preise für die neuen Fahrzeuge nannte BMW noch nicht. Sie sollen im November 2018 auf den Markt kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mounia114 01. Okt 2018

see: https://luckypatcher.pro/ https://kodi.software/ https://plex.software/

mounia114 30. Sep 2018

Hersteller von Festplatten / SSDs rechnen mit dem Dezimalsystem, d.h. 1 GigaByte auf dem...

mounia114 30. Sep 2018

Selbst war ich relativ wenig mit dem Pedelec im Urlaub unterwegs. Statt dessen diente...

User_x 28. Sep 2018

Mach dir nichts daraus. Mit Dir warten bestimmt knapp 98,99% andere dass die Technologie...

User_x 28. Sep 2018

.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  2. Betriebssystem: Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet
    Betriebssystem
    Einige Windows-11-Apps funktionieren nicht ohne Internet

    Um Platz zu sparen, müssen sich einige vorinstallierte Windows-11-Apps mit dem Internet verbinden. Auch ein Microsoft-Konto ist dafür nötig.

  3. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /