Elektroautos: Audi will 2024 Landjet als Model-S-Konkurrenz bauen

Volkswagen steckt 35 Milliarden Euro in die Elektromobilität - unter anderem, um eine Alternative zum Model S von Tesla zu bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane (Symbolfoto)
Ein Prototyp unter einer Abbdeckplane (Symbolfoto) (Bild: Audi)

Der Model-S-Konkurrent von Audi trägt die interne Entwicklungsbezeichnung Landjet und soll 2024 auf den Markt kommen. Das wäre zwölf Jahre nach der Übergabe der ersten Tesla-Fahrzeuge im Juni 2012.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordinator Sharepoint Designer / Process Automation (m/w/d)
    WEMAG Netz GmbH, Schwerin
  2. (Senior-) Referent (m/w/d) Großprojekte / Kooperationen
    Taunus Sparkasse, Bad Homburg
Detailsuche

Volkswagen hat zudem in seinem Fünfjahresplan festgelegt, weitere 35 Milliarden Euro in die Elektromobilität zu investieren. Das betrifft alle Konzerngesellschaften zusammen. In Hannover sollen der Elektrobus ID Buzz sowie drei SUV-Modelle gebaut werden, was umfangreiche Investitionen in das dortige Werk erfordert.

Der Audi Landjet soll nach einem Bericht des Handelsblatts von der Entwicklungseinheit Artemis entworfen werden und oberhalb des A8 angesiedelt sein. Der logische Name wäre Audi A9 E-tron. Die Artemis-Arbeitsgruppe soll mit agilen Methoden und trotzdem Hand in Hand mit der regulären Entwicklungsabteilung sowie mit Ingenieuren und Software-Experten des Konzerns arbeiten.

Bisher hat Volkswagen neben dem Kleinwagen E-Up und seinen Konzernvarianten außer dem ID.3 als Kompaktfahrzeug nur Elektro-SUVs angekündigt und bei Audi mit dem E-Tron GT einem Sportwagen vorgestellt.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Geplant sind noch weitere Fahrzeuge: Der ID.Buzz als Elektrobus und der A9 würden das Segment ausweiten. Ein Familienkombi in Form eines elektrischen Passat oder Oktavia scheint aber nicht vorgesehen zu sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SanderK 16. Nov 2020

Die Angst ist leider und das ist auch ein Hemschuh in diesen Ländern, nicht immer...

Playfield 16. Nov 2020

Gibt es dafür auch eine Quelle? Kein Hersteller entwickelt Dieselmotoren für PKW weiter...

SanderK 16. Nov 2020

Ja da sagst was, hab mal ein Langstreckentest bei einer Urlaubsfahrt gemacht. Bin ca...

Holenth 15. Nov 2020

Tesla ist halt die starke Elektromarke. Sie polarisiert und da macht es Sinn für Verlage...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. JD Power: Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme
    JD Power
    Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Die Neuwagenkäufer sind nach einer Befragung von JD Power bei Polestar und Tesla besonders unzufrieden mit der Qualität. Sieger ist Buick.

  2. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

  3. Elektroauto: BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition
    Elektroauto
    BMW i3 kommt in einer Schlussphasen-Edition

    BMW hat eine Viertelmillion i3 gebaut, doch nun wird das Auto eingestellt. Zuvor gibt es eine Sonderedition.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /