Elektroautos: ADAC testet Wallboxen - zwei fallen durch

ADAC und die Stiftung Warentest warnen vor einem unüberlegten Kauf einer Wallbox. Einige Ladegeräte wiesen im Test Mängel auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Preis-Leistungssieger Go-eCharger HOMEfix 11 kw
Preis-Leistungssieger Go-eCharger HOMEfix 11 kw (Bild: ADAC)

Wer ein Elektroauto kauft, will dieses oftmals zuhause per Wallbox laden. Auf dem Markt gibt es ein großes Angebot, teilweise jedoch mit erheblichen Funktions- und Preisunterschieden. Ausgerechnet die günstigste Ladebox wurde im ADAC-Test Sieger. Zwei Modelle sind hingegen aufgrund technischer Mängel sogar durchgefallen.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich digitale Transformation und digitale Start-ups (w/m/d)
    Forschungszentrum Jülich GmbH, Berlin
  2. Lizenzmanager*in
    Max Planck Digital Library (MPDL), München
Detailsuche

Im Test wurden die Kriterien Sicherheit, Funktion und Zuverlässigkeit, Ausstattung, Lieferumfang bzw. Montage sowie Nutzerfreundlichkeit und Funktionalität der App bewertet.

Im ADAC-Test überzeugten zehn von zwölf untersuchten Ladeboxen mit dem Gesamtergebnis gut, die Modelle der Hersteller Alfen und PC Electric fielen wegen Sicherheitsmängeln nach Angaben des Automobilclubs durch. Der Testsieger, der HOMEfix 11kw von go-eCharger, ist mit 675 Euro gleichzeitig die günstigste Wallbox im Test.

Der zweite Testsieger, die Wallbox Chargers Commander 2, ist mit 1.300 Euro erheblich teurer. Hier überzeugten die nutzerfreundliche Handhabung und Steuerung per App oder direkt am Display der Ladestation die Tester. Bei beiden Testsiegern kann der Ladestrom in Echtzeit an der Box eingestellt werden, um die Ladeleistung für das Auto bei hohem Strombedarf im Haus zu drosseln.

Bei Testverlierern versagt die Schutzeinrichtung

Golem Akademie
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    , Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den beiden Testverlierern versagte gleich mehrmals die Schutzeinrichtung, die mögliche Personenschäden durch Stromfluss verhindern soll. Diese integrierte Fehlergleichstrom-Überwachungseinrichtung löste bei der Wallbox von PC Electric bei zwei von drei Messreihen gar nicht oder zu spät aus, bei der Alfen-Box bei einer Messreihe verspätet. Damit sind sie nicht nur durch den ADAC-Test gefallen, sondern erfüllten auch die Sicherheitsanforderungen der DIN-Norm nicht.

  • ADAC-Test Wallboxen 2022 (Bild: ADAC)
ADAC-Test Wallboxen 2022 (Bild: ADAC)

Nur fünf der zwölf Testkandidaten verfügen über eine App-Steuerung, über die sich die Boxen nicht nur einstellen lassen, sondern die auch einen Überblick über die Ladevorgänge erlauben. Das ist praktisch, wenn auch andere Personen an der Wallbox laden und sich beispielsweise an den Kosten eines Ladevorgangs beteiligen wollen.

Auch im Standby-Betrieb ohne Ladevorgang gab es im Test große Unterschiede. Bei der Box von Alfen liegt der Standby-Verbrauch bei hohen sieben Watt, während das Produkt von LRT mit weniger als einem Watt auskommt. Auf die Betriebszeit einer Wallbox gerechnet verschwendet die Alfen somit deutlich mehr Energie.

Nachtrag vom 23. Februar 2022, 22:18 Uhr

Nach Informationen von Golem.de könnte das schlechte Abschneiden der Alfen-Box darauf zurückzuführen sein, dass diese vor dem Test nicht entsprechend konfiguriert wurde. So verfügt die Box über zwei verschiedene Abschalt-Modi bei Gleichstrom-Fehlerströmen. Im Modus "Smart" erfolgt demnach die Abschaltung erst nach 5 Sekunden, im Modus "Immediate" sofort nach dem Entdecken eines Fehlerstroms. Alfen-Stationen werden standardmäßig im "Smart"-Modus ausgeliefert. Die Konfigurationsmöglichkeit wurde mit der Firmware 4.2 umgesetzt, nachdem das Abschaltverhalten bereits in einem Wallbox-Test des ADAC im Jahr 2018 bemängelt worden war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


b0tlike 25. Feb 2022

DIN IEC 62955 5.3.10.1 (Im ENtwurf von 2016) gibt für 6mA DC-Fehlerströme <= 10s...

gaym0r 25. Feb 2022

Ich glaube der Hersteller ist China ETEK Electric.

gaym0r 25. Feb 2022

Ist die Tesla Box vielleicht querfinanziert durch den Autoverkauf?

gelöscht 25. Feb 2022

Eigentlich alle neueren Wallboxen können entsprechendes Lastmanagement. Selbst die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /