Elektroauto: Xpeng P5 mit umklappbaren Vordersitzen und Kinoleinwand

Das Elektroauto Xpeng P5 soll in China ab Oktober 2021 für umgerechnet rund 21.000 Euro auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Xpeng P5
Xpeng P5 (Bild: Xpeng)

Der XPeng P5 ist ein Elektroauto, das in China ab Oktober zu Preisen ab 21.000 Euro ausgeliefert werden soll. Auch eine europäische Version des Mittelklassefahrzeugs sei geplant, teilte das Unternehmen mit. Der P5 misst 4.808 mm in der Länge, das Tesla Model 3 ist im Vergleich mit 4.694 mm etwas kürzer.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator - Schwerpunkt: Citrix
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  2. Digitalisierungskoordinator (m/w/d)
    Kunstakademie Münster, Münster
Detailsuche

Die Vordersitze des P5 lassen sich vollständig umklappen. Nach Angaben des Herstellers können Erwachsene in dem Auto schlafen. Der Innenraum kann mit einer Projektionsleinwand in ein privates Kino umgewandelt werden. Zusätzliche Extras wie ein eingebauter Kühlschrank sollen die Aufenthaltsqualität ebenfalls verbessern.

Der P5 wird mit unterschiedlichen Akku-Konfigurationen angeboten, angefangen von einem Einsteigermodell mit 55,9 kWh, das eine Reichweite von 460 km nach dem NEDC-Standard liefern soll. Das Spitzenmodell mit 71,4 kWh soll etwa 600 km weit kommen.

Das Fahrzeug soll mit einem Lidar, 12 Ultraschallsensoren, einem 5-mm-Radar und 13 HD-Kameras ausgerüstet und für automatisiertes Fahren vorbereitet sein. Es ist mit der aktuellen Version 3.5 des Fahrassistenzsystems Xpilot ausgestattet. Insgesamt umfasst der Xpilot 32 Sensoren, die das Umfeld des Autos überwachen.

  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
  • Xpeng P5 (Bild: Xpeng)
Xpeng P5 (Bild: Xpeng)

Mit dieser Sensorausstattung soll das Fahrzeug laut Hersteller auch in der Stadt automatisiert fahren können. Es erkenne motorisierte und nicht-motorisierte Verkehrsteilnehmer oder Hindernisse wie Baustellen und könne selbstständig einscheren. Zudem soll es in der Lage sein, Ampeln zu erkennen. Die Hardware stammt zum Teil von Qualcomm.

Elektromobilität: Grundlagen und Praxis

Im Innenraum wird es zwei Displays geben: eine Instrumentenanzeige hinter dem Lenkrad und ein 15,6 Zoll großes Display in der Mittelkonsole. Über den Touchscreen können alle wichtigen Funktionen gesteuert werden. Die Bedienung soll auch vollständig per Sprache möglich sein. Gesteuert wird das System von Xpengs eigenem Betriebssystem, dem Xmart OS, dessen aktuelle Version 3.0 ist.

Wann XPengs P5 auf dem europäischen Markt erhältlich sein werde, teilte das Unternehmen nicht mit. Zunächst müssten die notwendigen Homologationsarbeiten vorgenommen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Riesenfaultier 17. Sep 2021 / Themenstart

Schau dir Mal die Preise und Ausstattungen diese Modells an Ich kann leider noch keine...

Inori-Senpai 16. Sep 2021 / Themenstart

Könnte vielleicht damit zu tun haben, dass China diese Monopole von selbst ausgebaut und...

Dwalinn 16. Sep 2021 / Themenstart

Honda Jazz (der alte bis 2008). Okay ich sollte vielleicht noch sagen das natürlich auch...

mxcd 16. Sep 2021 / Themenstart

Wenn die Übernachtung tatsächlich auf halbwegs ebener Fläche gelingt, wär das was, was...

Benutztername12345 16. Sep 2021 / Themenstart

Kosten und Gewicht. Eine Leinwand und ein Beamer sind viel viel viel viel viel viel...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /