Elektroauto: Xiaomis Autoproduktion startet Anfang 2024

2024 sollen erste Elektrofahrzeuge von Xiaomi auf den Markt kommen - also etwas später als zunächst gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomi tritt international mittlerweile unter seinem vollen Markennamen auf und nicht mehr nur als "Mi".
Xiaomi tritt international mittlerweile unter seinem vollen Markennamen auf und nicht mehr nur als "Mi". (Bild: Bobby Yip/Reuters)

Xiaomis CEO Lei Jun hat angekündigt, dass die Massenfertigung eigener Elektroautos im ersten Quartal 2024 starten wird. Entsprechende Kommentare hat Lei während einer Investorenkonferenz gemacht, wie Reuters berichtet. Später hat Xiaomi die Aussage bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Expert Solution Management (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn, Berlin, Stuttgart
  2. Abteilungsleiter Entwicklung / Charge Controller Software (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin-Schöneberg
Detailsuche

Im März 2021 gab es bereits inoffizielle Aussagen, dass Xiaomi in die Produktion von Elektroautos einsteigen wird. Dies sagten damals mit den internen Vorgängen vertraute Personen. Demnach sollte das erste Modell 2023 auf den Markt kommen. Der Marktstart hat sich den neuen Aussagen folgend entsprechend etwas nach hinten verlagert.

Details zum ersten Elektroauto von Xiaomi gibt es noch nicht. Es wird vermutet, dass das Unternehmen die Fahrzeuge nicht in einer eigenen Fabrik bauen lassen wird, sondern bei Great Wall Motor (GWM). GWM ist einer der größten Automobilhersteller Chinas und stellt unter dem Markennamen Ora auch Elektrofahrzeuge her.

Aktienkurs von Xiaomi stieg nach Ankündigung

Xiaomis Aktienkurs stieg nach Bekanntgabe des Marktstarts um 5,4 Prozent, der höchste tägliche Anstieg seit dem 12. Mai 2021. Xiaomi soll bereits Mitarbeiter für die Elektroautoabteilung einstellen. Im August 2021 hat Xiaomi die Registrierung für die Abteilung abgeschlossen.

Xiaomi 11T 5G Smartphone + Kopfhörer (8+256GB, 6.67" 120 Hz AMOLED-Display und Dolby Atmos , 108MP in Profiqualität, MediaTek Dimensity 1200-Ultra, 67W Turbo Charge) Grau - Exklusiv bei Amazon
Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Xiaomi ist außerhalb Chinas vor allem als Smartphone-Hersteller bekannt. Das Unternehmen stellt aber auch eine Reihe von Elektrogeräten her, unter anderem Kopfhörer, Staubsaugerroboter, Fernseher, Elektro-Tretroller, Klimaanlagen und Kühlschränke.

Auch in Deutschland sind mittlerweile eine Reihe von Haushaltsgeräten und Smart Devices von Xiaomi erhältlich, unter anderem ein smarter Wasserkocher, verschiedene Ventilatoren, Luftreiniger und smarte Lautsprecher sowie ein smarter Wecker.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /