Abo
  • Services:

Das Model 3 verbrennt Geld

Das neue Auto ist für Musk so etwas wie der Markenkern von Tesla. "Es war nie unser Ziel, teure Wagen zu bauen", sagte Musk, als er den Käufern die ersten Model 3 aushändigte. Das Auto kostet in der Grundausstattung 35.000 US-Dollar, viel weniger als der Roadster, das Model S und das Model X. Es ist damit das erste Elektroauto des Herstellers, das für eine breitere Käuferschicht erschwinglich ist, und das Interesse ist groß: Wenige Tage nach der Vorstellung im April 2016 hatte Tesla über 275.000 Reservierungen für das Model 3. Für die Reservierung mussten Interessenten 1.000 US-Dollar hinterlegen.

  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
Tesla Model 3 (Bild: Tesla)
Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Die Vorgänger seien so teuer ausgefallen, weil die Produktion so kostspielig gewesen sei. Beim Model 3 habe Tesla auf aufwendige Details verzichtet, wie etwa die versenkbaren Türgriffe des Model S oder die besonders gestalteten Flügeltüren des Model X. "Es gibt in dem Auto nichts, was dort nicht unbedingt sein muss", sagte Musk.

Alles dorthin zu bringen, wo es sein muss, erwies sich für Tesla allerdings als schwierig. Anders als geplant, rollten nur wenige Fahrzeuge aus der Fabrik: bis Ende September magere 260 Stück. Im Oktober kamen noch einmal etwa 180 hinzu.

"Wir verbrennen Geld, als gäbe es kein Morgen"

Der Grund für die Produktionsprobleme bei Teslas Model 3 ist die Fertigung der Akkus, der Schuldige ist Panasonic: Das japanische Unternehmen baut die Zellen in Teslas Akkufabrik, der Gigafactory. Sie werden dann zu Akkupaketen kombiniert. Wie das Auto selbst sollen auch die Stromspeicher automatisch gebaut werden.

Allerdings schaffte es die Anlage nicht, die Zellen richtig in die Pakete einzusetzen. Die Zellen hätten deshalb Arbeiter von Hand einsetzen müssen, sagte Panasonic-Chef Kazuhiro Tsuga Ende Oktober. Sitzen die Zellen zu dicht aufeinander, kann das Akkupack erhitzen und Feuer fangen. Das Problem werde bald behoben, betonte Tsuga, ging aber nicht darauf, wie schnell "bald" sei.

Die Akkufertigung ist ein neuralgischer Punkt: Ohne die Akkus aus der Gigafactory "verbrennen wir Geld, als wenn es kein Morgen gäbe". Das könne Tesla ruinieren, sagte Musk zu Ashlee Vance, dem Autor der Biografie Elon Musk: Tesla, Paypal, SpaceX: Wie Elon Musk die Welt verändert. Der Chef persönlich nahm die Sache in die Hand.

 Elektroauto: War es das, Tesla?Elon Musk, der Zampano 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial 240-GB-SSD 29,90€)
  2. (u. a. Seagate 6-TB-HDD extern 110,99€, Transcend 480 GB Jetdrive 820 PCIe 198,99€)
  3. (u. a. Ultimate Ears BOOM 2 84€)
  4. (u. a. Roomba e5 399€)

ingmar.boos 08. Jan 2018

Meiner Ansicht nach sind die Probleme, die alleine infrastrukturell durch Fahrzeuge mit E...

Phunny 06. Jan 2018

"Die Ideen von Musk sind teilweise schon 60 Jahre alt und lange vorgedacht." und keiner...

Lasse Bierstrom 02. Jan 2018

Genau, einfach klotzen statt kleckern! Immer diese Bedenkenträger, die Amis zeigen wie...

SanderK 02. Jan 2018

Eine gute Frage :-) Wobei die Antwort zu offensichtlich ist.

devarni 02. Jan 2018

Für einen Tesla in der heutigen Art, also ein Model S? Ja vielleicht. Aber bis dahin...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /