Elektroauto: VW verzeichnet 20.000 Bestellungen des E-Up

Das elektrische Einstiegsmodell E-Up von Volkswagen entpuppt sich als Verkaufsschlager. Im ersten Quartal wurden 20.000 Stück bestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen E-Up
Volkswagen E-Up (Bild: Volkswagen)

Der elektrische Volkswagen E-Up ist ein Kleinwagen, der nach WLTP-Zyklus eine Reichweite von bis zu 260 km erreicht. Das Fahrzeug wurde für Volkswagen zu einem Verkaufsschlager, von dem weltweit immerhin 20.000 Stück in den ersten drei Monaten 2020 bestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
Detailsuche

Der Verkaufserfolg könnte vor allem an der staatlichen Förderung liegen. Der Basispreis von 21.975 Euro reduziert sich damit um 6.570 Euro auf 15.405 Euro. Zudem hob VW hervor, dass das Fahrzeug im Gegensatz zu einigen anderen Elektroautos von Seiten der Versicherung günstig eingestuft wird: Haftpflicht-Klasse: 12, Vollkasko: 16.

Es bleibt abzuwarten, inwieweit der Verkauf des Fahrzeugs durch die Coronakrise und den erwarteten Einkommens- und Vermögenseinbruch der Bevölkerung beeinflusst wird. Verbrennerfahrzeuge sind immer noch deutlich günstiger als Elektroautos zu bekommen, auch wenn das beim VW E-Up nur noch einen geringen Unterschied ausmacht. Die Verbrennerversion kostet in der Basisausstattung 12.960 Euro. Das kleine Fahrzeug mit fünf Türen soll in 11,1 Sekunden 100 km/h erreichen. Die Spitzengeschwindigkeit liegt bei 130 km/h. Volkswagen gewährt auf den Akku eine Garantie von acht Jahren respektive 160.000 km. Der Verbrauch soll bei 12,7 kWh pro 100 km liegen. Der Akku soll in etwa einer Stunde zu 80 Prozent wieder voll sein, wenn das Fahrzeug mit maximal 40 kW Gleichstrom geladen wird. Der Motor kommt auf 61 kW und ein Drehmoment von 212 Nm.

Fast baugleich gibt es den VW E-Up auch noch als Seat Mii electric und als Skoda Citigo-e iV mit praktisch identischer Ausstattung aber leicht geänderter Optik und in anderen Farben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Elektroauto: Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo
    Elektroauto
    Mercedes EQS mit besserer Hinterachslenkung als Abo

    Den Mercedes EQS gibt es mit Hinterachslenkung mit 4,5 Grad Einschlag. Wer ein Jahresabo abschließt, bekommt sogar 10 Prozent Lenkeinschlag und damit eine bessere Lenkung.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

DeepSpaceJourney 02. Apr 2020

Das stimmt so nicht. Ist noch bestellbar, wird aber nicht vor September geliefert. Mit...

DeepSpaceJourney 02. Apr 2020

Nicht bei dem Up. Da werden pro Jahr nur um die 100.000 verkauft. Da ist der e-Up mit 20...

pk_erchner 01. Apr 2020

offenbar Röhrentechnik... wenn man bedenkt, was so ein Waymo kann und der ist noch kleiner

Gastbeitrag 01. Apr 2020

Die Probleme bei den bei dir genannten Firmen liegen sicherlich woanders, denn...

mj 01. Apr 2020

Ja, du scheinst keine Ahnung vom Leasing zu haben wenn schon mit zu hohen Restwert...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /