Abo
  • Services:

Elektroauto: VW soll Tesla-Rivalen für unter 20.000 Euro planen

Volkswagen will die Elektromobilität für die breite Masse erschwinglich machen und plant angeblich ein Elektroauto für weniger als 20.000 Euro. Drei Fabriken in Deutschland sollen demnach künftig Elektroautos bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen will angeblich ein Elektroauto für unter 20.000 Euro bauen.
Volkswagen will angeblich ein Elektroauto für unter 20.000 Euro bauen. (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Volkswagen will laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters ein Elektroauto für weniger als 20.000 Euro auf den Markt bringen. Der Bericht stützt sich auf eine anonyme Quelle, die mit den Plänen vertraut sein soll. Technische Details enthält er nicht.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Die Pläne für das Elektroauto, das ein Produktionsvolumen von 200.000 Fahrzeugen haben soll, werden Reuters zufolge in einer Aufsichtsratssitzung am 16. November diskutiert. Das Fahrzeug soll den internen Namen MEB Entry tragen. Darüber hinaus werde eine Allianz mit dem südkoreanischen Akkuzellenhersteller SK Innovation und dem Konkurrenten Ford intern diskutiert.

Volkswagens Strategiewechsel hat einen Hintergrund: Erste deutsche Städte müssen aufgrund von Gerichtsurteilen Dieselfahrverbote einführen, was Automobilhersteller dazu bringt, neue Wege zur Absatzsicherung zu beschreiten.

Schon bekannt ist, dass VWs erstes Elektroauto unter der neuen Dachmarke ID auf Basis des Baukastensystems MEB ab Ende 2019 in Zwickau produziert werden soll. Für den Umbau des Standorts Zwickau werden 1,2 Milliarden Euro investiert.

Reuters zufolge sollen auch die Werke in Emden und Hannover zu reinen Elektroautostandorten werden. Um Platz dafür zu bekommen, soll angeblich die Produktion von VW-Transportern in ein Ford-Werk in der Türkei verlagert werden, sollten die Gewerkschaften und der Betriebsrat zustimmen.

Volkswagen und Ford wollen laut einem Bericht des Handelsblatts in der E-Mobilität und beim autonomen Fahren gemeinsam vorgehen. Bestätigt wurde das noch nicht.

Bis 2025 sollen rund 80 neue Elektroautofahrzeuge des VW-Konzerns auf den Markt kommen. 2030 soll die gesamte Fahrzeugpalette elektrisch unterwegs sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SJ 14. Nov 2018 / Themenstart

Auf welcher Liste und was bedeutet Platz 6?

SJ 14. Nov 2018 / Themenstart

Hatte ich anders in Erinnerung aber du scheinst recht zu haben.

chipfire 13. Nov 2018 / Themenstart

Nein, das ist eindeutig ein Leichentuch.

Ryoga 13. Nov 2018 / Themenstart

Das ist aber auch nur die halbe Wahrheit: Das Fahrzeug, welches nun als $35.000 Model 3...

PiranhA 13. Nov 2018 / Themenstart

VWs Design mag langweilig sein, aber den meisten scheint es zu gefallen, oder zumindest...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /