Elektroauto: VW lässt 150 Beschäftigte den ID.3 testen

VW will Fahrdaten von seinem Elektroauto sammeln.

Artikel veröffentlicht am ,
ID.3-Testwagen: Die Autos haben nicht den final vorgesehenen Softwarestand.
ID.3-Testwagen: Die Autos haben nicht den final vorgesehenen Softwarestand. (Bild: VW)

Erster Alltagstest für den ID.3: Volkswagen (VW) gibt 150 der Elektroautos an Beschäftigte in Sachsen aus. Sie sollen die Fahrzeuge "einem Alltagstest unter realen Bedingungen" unterziehen. VW will auf diese Weise Daten zum Nutzungs- und Fahrverhalten sammeln.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator / Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    Hartmetall-Werkzeugfabrik Paul Horn GmbH, Tübingen
  2. IT-Support Mitarbeiter (1st Level) (m/w/d)
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
Detailsuche

"Die zusätzlichen Fahrberichte im Vorfeld der europaweiten Markteinführung des ID.3 sind für uns extrem wertvoll", sagte Thomas Ulbrich, Chef des Bereichs Elektromobilität bei VW. "Hinzu kommen die ganz persönlichen Rückmeldungen unserer Beschäftigten." Durch die Aktion will VW in den kommenden Monate Daten über mehrere Hunderttausende gefahrene Kilometer akquirieren.

VW gibt die Testwagen in Kürze aus

Die Auto sollen in den kommenden Wochen "in mehreren Wellen" übergeben werden. Die Beschäftigten an den Standorten Zwickau, wo der ID.3 gebaut wird, Chemnitz und Dresden konnten sich freiwillig zu dem Test anmelden und werden per Los ausgewählt. Sie bekommen jeweils für mehrere Wochen eines der Elektroautos.

Die Autos werden laut VW "noch nicht über den final vorgesehenen Softwarestand" verfügen. Während des mehrmonatigen Tests sollen sie regelmäßig Updates bekommen. Die Software ist die große Schwachstelle des ID.3.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, Virtuell
  2. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    29. November–3. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch trotz der Probleme will VW die ersten 30.000 Fahrzeuge der limitierten ID.3 1st Edition im September ausliefern, allerdings mit eingeschränktem Funktionsumfang.

Fehlen werden der Dienst App-Connect, der Anwendungen des Smartphones auf das Infotainmentsystem des Autos überträgt, sowie der Fernbereich des Head-up-Displays. Die Dienste sollen zu Beginn des kommenden Jahres nachgeliefert werden. Dazu sei ein Besuch in der Werkstatt erforderlich, sagte ein Sprecher auf Anfrage von Golem.de.

Der ID.3 soll der Nachfolger von Käfer und Golf werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten
    Quartalsbericht
    Apple erwartet große Probleme in den Lieferketten

    Apple meldet Rekordergebnisse und einen 12-Monats-Gewinn von fast 100 Milliarden US-Dollar, warnt jedoch vor Unterbrechungen der Lieferketten.

  2. Neuer Firmenname: Aus Facebook wird Meta
    Neuer Firmenname
    Aus Facebook wird Meta

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Namen der neuen Dachgesellschaft seiner Dienste genannt. Dieser lehnt sich stark an das geplante Metaversum an.

  3. Quartalsbericht: Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum
    Quartalsbericht
    Amazon kämpft mit höheren Kosten und weniger Wachstum

    Der neue Amazon-Vorstandschef sieht auch im vierten Quartal weniger Wachstum wegen Investitionen und Problemen in den Lieferketen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /