Elektroauto von Opel: Mokka-e wieder bestell- und lieferbar

Opel ist vom Erfolg des elektrischen Mokka überrascht worden. Nun verspricht Firmenchef Lohscheller genügend Lieferungen bis Jahresende.

Artikel veröffentlicht am ,
Der vollelektrische Mokka kommt bei den Kunden gut an.
Der vollelektrische Mokka kommt bei den Kunden gut an. (Bild: Opel)

Der Rüsselsheimer Autohersteller Opel will die Lieferschwierigkeiten beim neuen Kompakt-SUV Mokka-e behoben haben. "Jeder Kunde, der jetzt einen Mokka-e bestellt, bekommt ihn noch dieses Jahr geliefert. Also: Das Auto ist bestell- und lieferbar, in allen Varianten", sagte Firmenchef Michael Lohscheller den Zeitungen der Madsack-Gruppe. Wegen der unerwartet hohen Nachfrage hatte das Unternehmen zwischenzeitlich sogar Kaufverträge wieder gekündigt.

Stellenmarkt
  1. HR Operations Specialist (m/w/d)
    Techtronic Industries Central Europe GmbH, Hilden
  2. Mitarbeiter IT-Support (m/w/d)
    hagebau IT GmbH, Soltau, mobile Office, deutschlandweit
Detailsuche

Lohscheller bestätigte, dass das Modell bei einigen Ausstattungslinien "zeitweise tatsächlich bis September ausverkauft" gewesen sei. Daher sei nachgebessert worden. "Damit haben wir die Weichen gestellt, dass der neue Mokka ein voller Erfolg wird", sagte Lohscheller.

Nach Einschätzung des Opel-Chefs ist das Problem der ausreichenden Ladeinfrastruktur "noch nicht für alle gelöst". Lohscheller forderte: "Die Leute müssen das gute Gefühl haben, unterwegs jederzeit laden zu können, das ist zentral. Wir brauchen mehr Stationen, zumal der Fahrzeugbestand dramatisch wächst."

Produktion in Frankreich

Der Mokka-e wird im französischen Poissy gebaut. Wie viele Fahrzeuge dort für Opel gefertigt werden können, ist nicht bekannt. Das Auto basiert auf der Common Modular Platform (CMP) von PSA, die sowohl für Elektro- als auch für Verbrennungsantriebe ausgelegt ist. Auf der Plattform werden unter anderem auch der DS3 Crossback E-Tense, die Peugeot-Modelle e-208 und e-2008 sowie der Corsa-e gebaut.

Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    30./31.01.2023, virtuell
  2. Adobe Photoshop für Social-Media-Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.02.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Opel Mokka-e hat einen 100 kW starken Motor. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 50 kWh, die eine Reichweite von 320 km (WLTP) ermöglichen soll.

Der Mokka-e kostet in Deutschland nach Abzug der Innovationsprämie in der günstigsten Ausstattung rund 23.400 Euro. Die 9.000 Euro hohe Förderung dürfte ein wichtiger Grund sein, weshalb die Absatzzahlen für Elektroautos so stark in die Höhe geschossen sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Wirtschaft: Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz
    Wirtschaft
    Halbleiter-Stopp für China durch westliche Allianz

    Dank westlicher Technologien kann China die Produktion von Halbleitern ausbauen. Das will eine Staatenallianz verhindern.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /