Abo
  • Services:

Elektroauto: Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

Volkswagen hat mit dem VW ID ein Konzeptfahrzeug vorgestellt, das mit einer Akkuladung 400 bis 600 Kilometer weit fahren soll und mit einem 170-PS-Elektromotor angetrieben wird. 2020 soll das Elektroauto in Serie gehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft
Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft (Bild: Volkswagen)

Der Volkswagen ID, den das Wolfsburger Unternehmen auf dem Pariser Autosalon präsentiert, ähnelt stark dem BMW i3. Der Unterschied: Während der BMW längst auf dem Markt ist, will sich Volkswagen bis zum Jahr 2020 Zeit lassen und präsentiert nur ein Konzeptfahrzeug. Dieses soll allerdings 600 km weit fahren. Der neue BMW i3 fährt 300 Kilometer, bis er an die nächste Steckdose angeschlossen werden muss.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

Der Volkswagen ID ist mit einem Elektromotor mit 170 PS ausgerüstet und unterscheidet sich vom Design her stark von allen bisherigen VWs. Er basiert auf dem neu entwickelten Modularen Elektrobaukasten (MEB), auf den alle Konzernunternehmen Zugriff haben sollen. Auch der nächste e-Golf und der Audi Metro sollen diesen nutzen.

  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)

Der Fünftürer ist aerodynamisch vorteilhaft mit flachen Seitenpaneelen, versenkten Türgriffen und einer lang nach vorne gezogenen Windschutzscheibe ausgerüstet. Diese geht scheinbar nahtlos ins Glasdach über und endet an einem Heckspoiler. Die Motorhaube ist praktisch nicht vorhanden, ein zweiter Kofferraum erscheint ausgeschlossen. Bilder des Innenraums existieren bisher nicht. Auf den bisher veröffentlichten Zeichnungen sind vier Einzelsitze zu erkennen.

Volkswagen hat sich das Ziel gesetzt, ab 2025 eine Million Elektroautos pro Jahr zu verkaufen. Ab diesem Zeitpunkt soll auch eine autonom fahrende Version vorgestellt werden, bei der sich das Lenkrad in das Armaturenbrett zurückziehen lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 19,99€
  3. (-35%) 38,99€

wasabi 01. Okt 2016

Wobei man sagen muss, dass die Hersteller da relativ ehrlich mit umgehen. Schau mal...

Anonymer Nutzer 01. Okt 2016

Der Vorreiter zahlt nicht nur die Entwicklung, sondern spielt freiwillig wenn auch...

tN023 30. Sep 2016

Ob es nun von Theoretisch richtig. Aber ein Verbrennungsmotor ist zum Beispiel im Stand...

ChMu 30. Sep 2016

Nun ja, wie gesagt, mache ich mir auch keine Gedanken zu. Deshalb sehe ich den Vorteil...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test

Das Galaxy S9 und das Galaxy S9+ sind Samsungs neue Oberklasse-Smartphones. Golem.de hat sich im Test besonders die neuen Kameras angeschaut, die eine variable Blende haben.

Samsung Galaxy S9 und S9 Plus - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /