Abo
  • Services:
Anzeige
Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft
Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft (Bild: Volkswagen)

Elektroauto: Volkswagen ID soll bis zu 600 km elektrisch fahren

Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft
Volkswagen ID ist aerodynamisch vorteilhaft (Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat mit dem VW ID ein Konzeptfahrzeug vorgestellt, das mit einer Akkuladung 400 bis 600 Kilometer weit fahren soll und mit einem 170-PS-Elektromotor angetrieben wird. 2020 soll das Elektroauto in Serie gehen.

Der Volkswagen ID, den das Wolfsburger Unternehmen auf dem Pariser Autosalon präsentiert, ähnelt stark dem BMW i3. Der Unterschied: Während der BMW längst auf dem Markt ist, will sich Volkswagen bis zum Jahr 2020 Zeit lassen und präsentiert nur ein Konzeptfahrzeug. Dieses soll allerdings 600 km weit fahren. Der neue BMW i3 fährt 300 Kilometer, bis er an die nächste Steckdose angeschlossen werden muss.

Anzeige

Der Volkswagen ID ist mit einem Elektromotor mit 170 PS ausgerüstet und unterscheidet sich vom Design her stark von allen bisherigen VWs. Er basiert auf dem neu entwickelten Modularen Elektrobaukasten (MEB), auf den alle Konzernunternehmen Zugriff haben sollen. Auch der nächste e-Golf und der Audi Metro sollen diesen nutzen.

  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
  • Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)
Volkswagen ID (Bild: Volkswagen)

Der Fünftürer ist aerodynamisch vorteilhaft mit flachen Seitenpaneelen, versenkten Türgriffen und einer lang nach vorne gezogenen Windschutzscheibe ausgerüstet. Diese geht scheinbar nahtlos ins Glasdach über und endet an einem Heckspoiler. Die Motorhaube ist praktisch nicht vorhanden, ein zweiter Kofferraum erscheint ausgeschlossen. Bilder des Innenraums existieren bisher nicht. Auf den bisher veröffentlichten Zeichnungen sind vier Einzelsitze zu erkennen.

Volkswagen hat sich das Ziel gesetzt, ab 2025 eine Million Elektroautos pro Jahr zu verkaufen. Ab diesem Zeitpunkt soll auch eine autonom fahrende Version vorgestellt werden, bei der sich das Lenkrad in das Armaturenbrett zurückziehen lässt.


eye home zur Startseite
wasabi 01. Okt 2016

Wobei man sagen muss, dass die Hersteller da relativ ehrlich mit umgehen. Schau mal...

Carlo Escobar 01. Okt 2016

Der Vorreiter zahlt nicht nur die Entwicklung, sondern spielt freiwillig wenn auch...

tN023 30. Sep 2016

Ob es nun von Theoretisch richtig. Aber ein Verbrennungsmotor ist zum Beispiel im Stand...

ChMu 30. Sep 2016

Nun ja, wie gesagt, mache ich mir auch keine Gedanken zu. Deshalb sehe ich den Vorteil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BAGHUS GmbH, München
  2. Wolfgang Westarp GmbH, Beckum
  3. Magazino GmbH, München oder Home-Office
  4. Faubel & Co. Nachf. GmbH, Melsungen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  2. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...
  3. (u. a. Forrest Gump 9,97€, Gods of Egypt 9,97€, Creed 8,99€, Cloud Atlas 8,94€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Trappist-1: Der Zwerg und die sieben Planeten
Trappist-1
Der Zwerg und die sieben Planeten
  1. Weltraumteleskop Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden
  2. Astrophysik Ferne Galaxie schickt grelle Blitze zur Erde
  3. Astronomie Vera Rubin, die dunkle Materie und der Nobelpreis

Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

  1. Re: 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    kaliberx | 02:51

  2. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ve2000 | 02:51

  3. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    .LeChuck. | 02:33

  4. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Abseus | 02:33

  5. Leicht OT: Tablet mit 8" (notfalls 7"), 2GB RAM...

    ve2000 | 02:29


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel