Elektroauto: Vinfast stellt drei neue Modelle vor

Der vietnamesische Automobilhersteller stellt seine Verbrennerproduktion ein und wird in Zukunft nur noch Elektroautos bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vinfast VF7: ungewöhnlich hohe Garantie
Vinfast VF7: ungewöhnlich hohe Garantie (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die nächsten Elektroautos aus Vietnam: Vinfast hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas drei neue Modelle vorgestellt. Bis Ende des Jahre will der vietnamesische Automobilhersteller rein elektrisch werden.

Stellenmarkt
  1. Application Manager (m/w/d)
    Intrum Deutschland GmbH, Heppenheim
  2. Inhouse Berater SAP (m/w/d)
    über Hays AG, Giengen an der Brenz
Detailsuche

VF 5, VF 6 und VF 7 heißen die Modelle. Sie sind unter den beiden Modelle angesiedelt, die Vinfast im November vergangenen Jahres auf der LA Auto Show vorgestellt hatte. Der VF 5 wird ein Kleinstwagen, vergleichbar etwa dem Volkswagen (VW) Up oder dem Smart.

Die beiden anderen Vinfasts dürften etwas mehr Komfort bieten: Der VF 6 ist ein Kleinwagen - das ist die Klasse des Renault Zoe. Der VF 7 schließlich gehört zur Kompaktklasse, konkurriert also beispielsweise mit dem VW ID. 3. Technische Details zu den Fahrzeugen nannte Unternehmenschefin Le Thi Thu Thuy bei der Präsentation in Las Vegas nicht.

Thuy folgt auf Lohscheller

Thuy ist ganz frisch im Amt. Sie ist die Nachfolgerin von Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller, der Ende Dezember nach nur vier Monaten den vietnamesischen Autohersteller aus persönlichen Gründen wieder verlassen hat. Thuy war zuvor Chefin des Vinfast-Mutterkonzerns Vingroup.

  • Der Kleinstwagen Vinfast VF 5 auf der CES 2022 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der VF 7 gehört zur Kompaktklasse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der VF 8 wurde im Herbst 2021 vorgestellt als VF e35. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Kleinstwagen Vinfast VF 5 auf der CES 2022 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Thuy verkündete zudem Neuigkeiten zu den im Herbst gezeigten Modellen: Diese werden umbenannt von VF e35 und VF e36 in VF 8 und VF 9. Zudem gab sie die Preise bekannt: Das Mittelklassefahrzeug VF 8 kostet in der Basisversion in Europa knapp über 36.100 Euro. Der Grundpreis des VF 9, der zur oberen Mittelklasse gehört, liegt bei knapp 49.300 Euro. Der Hersteller gibt darauf eine ungewöhnlich hohe Garantie: zehn Jahre oder eine Laufleistung von 200.000 Kilometer.

Beide Fahrzeuge können bereits vorbestellt werden. Das ist bis Ende des Monats kostenlos, dann erhebt Vinfast eine Reservierungsgebühr von 150 Euro. Die Bestellungen werden über eine Blockchain abgewickelt. Die ersten Autos sollen Ende des Jahres ausgeliefert werden.

Die Umbenennung der beiden Modelle VF e35 und VF e36 geht mit einer Neuausrichtung von Vinfast einher: Der Automobilhersteller will bis Ende des Jahres die Produktion der Modelle mit Verbrennungsantrieb einstellen und dann nur noch Elektroautos bauen. "Vinfast stellt sich eine nachhaltige Zukunft für die Menschen und den Planeten durch grüne, saubere und sichere Mobilität vor",sagte Thuy und kündigte an, Vinfast wolle "einer der führenden Elektrofahrzeughersteller der Welt" werden. Dazu wollen die Vietnamesen unter anderem eine Fabrik in Deutschland bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
Von Friedhelm Greis

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /