Elektroauto: Vinfast stellt drei neue Modelle vor

Der vietnamesische Automobilhersteller stellt seine Verbrennerproduktion ein und wird in Zukunft nur noch Elektroautos bauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vinfast VF7: ungewöhnlich hohe Garantie
Vinfast VF7: ungewöhnlich hohe Garantie (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die nächsten Elektroautos aus Vietnam: Vinfast hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas drei neue Modelle vorgestellt. Bis Ende des Jahre will der vietnamesische Automobilhersteller rein elektrisch werden.

VF 5, VF 6 und VF 7 heißen die Modelle. Sie sind unter den beiden Modellen angesiedelt, die Vinfast im November vergangenen Jahres auf der LA Auto Show vorgestellt hatte. Der VF 5 wird ein Kleinstwagen, vergleichbar etwa dem Volkswagen (VW) Up oder dem Smart.

Die beiden anderen Vinfasts dürften etwas mehr Komfort bieten: Der VF 6 ist ein Kleinwagen - das ist die Klasse des Renault Zoe. Der VF 7 schließlich gehört zur Kompaktklasse, konkurriert also beispielsweise mit dem VW ID. 3. Technische Details zu den Fahrzeugen nannte Unternehmenschefin Le Thi Thu Thuy bei der Präsentation in Las Vegas nicht.

Thuy folgt auf Lohscheller

Thuy ist ganz frisch im Amt. Sie ist die Nachfolgerin von Ex-Opel-Chef Michael Lohscheller, der Ende Dezember nach nur vier Monaten den vietnamesischen Autohersteller aus persönlichen Gründen wieder verlassen hat. Thuy war zuvor Chefin des Vinfast-Mutterkonzerns Vingroup.

  • Der Kleinstwagen Vinfast VF 5 auf der CES 2022 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der VF 7 gehört zur Kompaktklasse. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der VF 8 wurde im Herbst 2021 vorgestellt als VF e35. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Der Kleinstwagen Vinfast VF 5 auf der CES 2022 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Thuy verkündete zudem Neuigkeiten zu den im Herbst gezeigten Modellen: Diese werden umbenannt von VF e35 und VF e36 in VF 8 und VF 9. Zudem gab sie die Preise bekannt: Das Mittelklassefahrzeug VF 8 kostet in der Basisversion in Europa knapp über 36.100 Euro. Der Grundpreis des VF 9, der zur oberen Mittelklasse gehört, liegt bei knapp 49.300 Euro. Der Hersteller gibt darauf eine ungewöhnlich hohe Garantie: zehn Jahre oder eine Laufleistung von 200.000 Kilometer.

Beide Fahrzeuge können bereits vorbestellt werden. Das ist bis Ende des Monats kostenlos, dann erhebt Vinfast eine Reservierungsgebühr von 150 Euro. Die Bestellungen werden über eine Blockchain abgewickelt. Die ersten Autos sollen Ende des Jahres ausgeliefert werden.

Die Umbenennung der beiden Modelle VF e35 und VF e36 geht mit einer Neuausrichtung von Vinfast einher: Der Automobilhersteller will bis Ende des Jahres die Produktion der Modelle mit Verbrennungsantrieb einstellen und dann nur noch Elektroautos bauen. "Vinfast stellt sich eine nachhaltige Zukunft für die Menschen und den Planeten durch grüne, saubere und sichere Mobilität vor",sagte Thuy und kündigte an, Vinfast wolle "einer der führenden Elektrofahrzeughersteller der Welt" werden. Dazu wollen die Vietnamesen unter anderem eine Fabrik in Deutschland bauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Grüner Wasserstoff
Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser

Wo es Sonne gibt, um Wasserstoff zu erzeugen, fehlt es oft an Süßwasser. Ein neu entwickelter Elektrolyseur kann das im Überfluss vorhandene Meerwasser verarbeiten.

Grüner Wasserstoff: Neues Verfahren erzeugt Wasserstoff aus Salzwasser
Artikel
  1. Arbeitsschutz: Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich
    Arbeitsschutz
    Gamification in Amazon-Lagerhäusern ist gefährlich

    Amazon soll das Gamification-System seiner Lagerhäuser überarbeiten, da es ein Risiko für Verletzungen der Mitarbeiter darstellt.

  2. Krypto-Winter: Bitcoin-Kurs wächst im Januar stark
    Krypto-Winter
    Bitcoin-Kurs wächst im Januar stark

    Im Januar ist der Kurs des Bitcoin um etwa 40 Prozent gestiegen. Von seinem Höchststand ist er aber weit entfernt.

  3. Software: Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden
    Software
    Wie Entwickler Fehler aufspüren - oder gleich vermeiden

    Es gibt zahlreiche Arten von Softwarefehlern. Wir erklären, welche Testverfahren sie am zuverlässigsten finden und welche Methoden es gibt, um ihnen vorzubeugen.
    Von Michael Bröde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals bei Mindfactory: Grakas & CPUs • Samsung G5 Curved 27" WQHD 267,89€ • Graka-Preisrutsch bei Mindfactory • Samsung Galaxy S23 jetzt vorbestellbar • Philips Hue 3x E27 + Hue Bridge -57% • PCGH Cyber Week • Dead Space PS5 -16% • PNY RTX 4080 1.269€ [Werbung]
    •  /