Elektroauto: US-Startup Humble Motors kündigt Solar-SUV an

Es regnet bekanntlich nicht in Kalifornien. Da liegt es nahe, ein Elektroauto mit Solarzellen auszustatten.

Artikel veröffentlicht am ,
Solar-SUV Humble One: Die Auslieferung ist für 2025 geplant.
Solar-SUV Humble One: Die Auslieferung ist für 2025 geplant. (Bild: Humble Motors)

Noch ein Solarauto: Das US-Unternehmen Humble Motors entwickelt ein Elektroauto, dessen Akku nicht nur an der Steckdose, sondern auch von Solarzellen auf dem Dach geladen werden soll. Das Fahrzeug soll Mitte des Jahrzehnts auf den Markt kommen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT-Projektleiter (m/w/d) Vertrieb
    Stadtwerke Duisburg AG, Duisburg
  2. Infrastrukturmanager/-in (w/m/d) im Referat "Systemarchitektur, Infrastrukturmanagement, Anforderungsanalyse" ... (m/w/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
Detailsuche

Humble One heißt das Fahrzeug, das es bisher nur als Konzept gibt. Es ist ein 5 Meter langes Sports Utility Vehicle (SUV), das einen etwa 760 Kilowatt starken Antrieb haben soll. Der Akku soll laut Hersteller genug Kapazität für eine Reichweite von rund 800 Kilometern haben.

Solarmodule sind ausklappbar

Dazu kommt die Reichweite, die die Solarzellen ermöglichen: Das Dach, die Seiten und die Beifahrertüren sind mit Solarzellen ausgelegt. Hinzu kommen ausklappbare Flügel mir Solarzellen - wobei Humble Motors keine Angaben darüber macht, wo sich diese verbergen sollen. Insgesamt sollen die Module eine Fläche von knapp 7,5 Quadratmetern einnehmen.

Nur etwa drei Prozent der Weltbevölkerung hätten Zugang zu einer öffentlichen Ladestation im Umkreis von etwa 25 Kilometern, schreibt das Unternehmen auf seiner Website. Die Menschen seien also davon abhängig, dass eine entsprechende Infrastruktur aufgebaut werde.

Die solare Reichweite hängt vom Standort ab

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    15./16.12.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Humbles Lösung sei, mit der Sonne eine Energiequelle zu nutzen, die ohnehin vorhanden sei. Allerdings ist das Ergebnis vom Wohnort abhängig. Die Zellen sollen Strom für etwa 16 bis 96 Kilometer am Tag liefern.

Das kalifornische Startup ist nicht das erste, das auf diese Idee kommt: Seit 1987 gibt es in Australien ein Wettrennen für Solarautos. Eines der Teilnehmerfahrzeuge, das niederländische Solarauto Stella, wurde zum serienreifen Lightyear One.

Oster-Angebote bei Amazon bis zum 31. März.

Der Sion kommt 2023

Aus München kommt das Solarauto Sion, das von dem Startup-Unternehmen entwickelt wurde. Anfang des Jahres hat Sono Motors einen seriennahen Prototyp des Sion vorgestellt. Es soll voraussichtlich Ende 2022 oder Anfang 2023 auf den Markt kommen.

Bis der Humble One bereitsteht, wird es länger dauern: Humble Motors geht von einem Produktionsstart im Jahr 2024 aus, die ersten Autos sollen im Jahr darauf ausgeliefert werden. Gegen eine Anzahlung von 300 US-Dollar, die erstattet werden kann, kann das knapp 110.000 US-Dollar teure Auto bereits vorreserviert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


flasherle 31. Mär 2021

Wenn ich aber nun mal ein neues Auto brauche?

MarcusK 30. Mär 2021

erstaunlicherweise funktioniert das sogar. https://energiewinde.orsted.de/trends-technik...

obermeier 30. Mär 2021

Nach deinem Beispiel wären das für 4 Stunden gute Sonneneinstrahlung über 5km Reichweite...

Denni 30. Mär 2021

mit akkukapazität im winter für 200-250km maximal. dazu möglichst viel effiziente...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektro-Kombi
Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku

Mit dem Opel Astra Sports Tourer kommt der erste vollelektrische Kombi eines deutschen Herstellers auf den Markt.

Elektro-Kombi: Opel Astra setzt auf Effizienz statt großen Akku
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!
     
    Letzte Chance auf 50-Prozent-Black-Week-Rabatt!

    Nur noch heute: Live-Workshops, E-Learning-Kurse, Coachings und vieles mehr zum halben Preis. Jetzt zuschlagen und Black-Week-Preisvorteil nutzen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Kryptografie: Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb
    Kryptografie
    Warum Kaiser Karls Geheimcode fast 500 Jahre geheim blieb

    War Kaiser Karl V. ein kryptografisches Genie? Wir werfen einen Blick auf seinen Geheimcode und klären, warum er erst jetzt entschlüsselt wurde.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /