Elektroauto: Uniti One soll Sitzanordnung wie ein McLaren F1 haben

Das schwedische Unternehmen Uniti will das minimalistische Elektroauto One 2020 auf den Markt bringen. Die Sitzanordnung ist ungewöhnlich und umfasst einen zentralen Fahrersitz. Auch der Konfigurator ist jetzt online.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Uniti One
Uniti One (Bild: Uniti)

Der One des schwedischen Elektroauto-Startups Uniti soll mit einer ungewöhnlichen Sitzanordnung auffallen, die es auch beim Supersportwagen F1, dem Matra-Simca Bagheera und dem Talbot Matra Murena gab. Das berichtet die Website Fossbytes. Das kleine Elektroauto hat drei Sitze: einen Fahrersitz in der Mitte und zwei Beifahrersitze dahinter. Werden die hinteren Sitze umgeklappt, entsteht ein Laderaumvolumen von 760 Litern.

Stellenmarkt
  1. DevOps und Quality Assurance Engineer (m/w/d)
    Trianel GmbH, Aachen
  2. SAP Inhouse Consultant mit Schwerpunkt Logistics (MM) (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
Detailsuche

Den Uniti One soll es mit Akkukapazitäten von 12 und 24 kWh geben. Die Reichweite soll je nach Akkuausbau zwischen 150 und 300 km liegen, das maximale Drehmoment wird mit 85 Nm angegeben.

Das Leergewicht von 600 kg ist für ein Elektroauto sehr niedrig. 2018 nannten die Entwickler allerdings noch ein Gewicht von 400 kg. Damals wurden aber auch nur zwei Sitze geplant.

Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 120 km/h begrenzt. Die Beschleunigung soll bei rund 10 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h liegen.

Golem Akademie
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    21.–22. März 2022, Virtuell
  2. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Elektroauto hat drei Türen, zwei Bildschirme am Armaturenbrett und ein elektrochromes Dach, dessen Lichtdurchlässigkeit angepasst werden kann. Mit einem Radstand von nur 2.175 mm ist das Fahrzeug sehr kompakt.

Die Entwicklung des Fahrzeugs wurde ursprünglich per Crowdfunding finanziert. Die Auslieferungen des Uniti One sollen ab 2020 beginnen. Auf einer Website lässt sich das Auto bereits konfigurieren. Der Preis beginnt inklusive deutscher Mehrwertsteuer bei rund 21.000 Euro für den kleinen und bei etwa 24.500 Euro für den großen Akku. Schnellladefunktionen, LED-Licht, Klimaanlage und beheizte Sitze kosten Aufpreis.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SvenMeyer 28. Nov 2019

Wenn man zu zweit (mit Freund(in)) im Auto fährt, will man dann wirklich hintereinander...

Ely 22. Okt 2019

Und die sind obendrein auch mehr Seifenkiste als komfortabel. Das ist nicht das, was...

DeepSpaceJourney 21. Okt 2019

Ist es leider sehr vielen nicht. Mit einem Diesel ist man heute immer noch besser...

DeepSpaceJourney 21. Okt 2019

Armlehnen sind dafür auch nicht zwingend erforderlich.

flasherle 21. Okt 2019

wo siehst du da genug laderaum? also gesicherten natürlich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. FTTH: Liberty Network startet noch mal in Deutschland
    FTTH
    Liberty Network startet noch mal in Deutschland

    Das erste FTTH-Projekt ist gescheitert. Jetzt wandert Liberty von Brandenburg nach Bayern an den Starnberger See.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Raumfahrt: China schleppt defekten Satelliten ab
    Raumfahrt
    China schleppt defekten Satelliten ab

    Ein nicht funktionsfähiger Satellit wurde mit Hilfe eines weiteren Satelliten dorthin verbracht, wo er keine Gefahr darstellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /