Elektroauto: Über 275.000 Reservierungen für Tesla Model 3

Tesla Motors hat sich beim Elektroauto Model 3 verschätzt und muss die Produktionskapazitäten neu überdenken, schreibt Elon Musk. Mittlerweile sind über 275.000 kostenpflichtige Reservierungen eingegangen. Auch neue Details zu dem Fahrzeug wurden bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Tesla Model 3
Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)

Tesla müsse die Produktionsplanung überdenken, schreibt Elon Musk auf Twitter, nachdem über 275.000 kostenpflichtige Reservierungen für das Model 3 eingegangen sind. Zur Präsentation des Fahrzeugs am Freitag hatte Musk davon gesprochen, dass eine jährliche Ausstoßmenge von 500.000 Fahrzeugen aller Baureihen geplant sei.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  2. Space Application Test-System Entwickler (m/f/d)
    Astos Solutions GmbH, Stuttgart
Detailsuche

Mit einem solchen Ansturm hatte das Unternehmen wohl nicht gerechnet. Musk schätzt, dass der durchschnittliche Verkaufspreis inklusive Extras vor Steuern bei 42.000 US-Dollar pro Stück liegen wird. Würde jede Reservierung in einer Bestellung münden, wären das 11,6 Milliarden US-Dollar Umsatz. Der Basispreis für das Model 3 liegt ohne Subventionen in den USA bei 35.000 US-Dollar. Musk betonte, ohne Details zu nennen, dass bereits die Basiskonfiguration gut ausgestattet sei. Maximal können pro Person zwei Tesla Model 3 bestellt werden.

  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors/Screenshot: Golem.de)
Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)

Mittlerweile sind auch noch einige weitere Details zu dem Fahrzeug veröffentlicht worden. Die Basisversion ist heckgetrieben, wobei es auch Ausstattungsvarianten mit Allradantrieb geben soll. Auch eine Anhängerkupplung wird optional angeboten.

  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)
  • Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)
Tesla Model 3 (Bild: Tesla Motors)

Viele Leser hatten sich wegen des Zentraldisplays des Fahrzeugs und des Fehlens eines Tachos beschwert. Dabei muss es nicht bleiben, weil der Innenraum noch nicht fertig ist. Elon Musk schrieb in einem etwas mysteriösen Tweet, dass man abwarten solle, bis die echte Steuerung zu sehen sei. Sie fühle sich an wie in einem Raumschiff, so Musk. Alle Tesla Model 3 würden mit der Hardware für die Autopilotfunktionen ausgerüstet sein, sagte Musk schon anlässlich der Präsentation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ach 07. Apr 2016

Hallo droektar Das einfach Ohmschen Gesetz ist gangbar, ist ja nur ein Dreisatz. Wenn man...

PiranhA 06. Apr 2016

Naja, normalerweise ist die abhängig vom Verkaufspreis. Also prozentual braucht die gar...

wasabi 05. Apr 2016

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nicht so kommen wird. Die Situation ist eine...

Ein Spieler 05. Apr 2016

Bevor hier nochmal jemand die tollen Umsätze von Tesla bejubelt, sollte er sich mal...

simpletech 05. Apr 2016

Ich denke eher mehr. Bei 42000 preTax USA kommen erst noch die Zollkosten in die EU...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /