• IT-Karriere:
  • Services:

Elektroauto: Toyota verkauft alle Tesla-Anteile

Künftig ohne Tesla: Toyota hat nach der Entwicklungskooperation auch seine wirtschaftliche Beteiligung an Tesla beendet. Der japanische Automobilkonzern hat bekanntgegeben, dass er seine Anteile an dem Hersteller von Elektroautos Ende 2016 verkauft hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Toyotas RAV4 EV Elektroautos künftig ohne Tesla-Beteiligung
Toyotas RAV4 EV Elektroautos künftig ohne Tesla-Beteiligung (Bild: Toyota)

Ende einer Partnerschaft: Der japanische Autohersteller Toyota hat seine Anteile an dem US-Elektroautohersteller Tesla verkauft. Das sei bereits Ende vergangenen Jahres geschehen, berichtet die britische Nachrichtenagentur Reuters. Toyota habe das Ende der Beteiligung aber erst am Samstag öffentlich gemacht.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Metzingen

Tesla und Toyota hatten im Mai 2010 verkündet, dass sie gemeinsam Elektroautos entwickeln wollen. So war beispielsweise der RAV4 EV, die elektrifizierte Ausführung von Toyotas Sport Utility Vehicle RAV4, in Zusammenarbeit mit Tesla entstanden.

Toyota verkaufte 2014 Tesla-Anteile

Mit der Entwicklungspartnerschaft hatte Toyota 50 Millionen US-Dollar in Tesla investiert, was einem Anteil von etwas mehr als drei Prozent entsprach. Einen Teil davon hatte Toyota bereits 2014 verkauft.

Toyota prüfe regelmäßig seine Beteiligungen und entscheide darüber, ob man sie behalte oder abstoße, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Kooperation mit Tesla bei der Entwicklung sei vor einiger Zeit ausgelaufen, und es habe sich keine neue Zusammenarbeit abgezeichnet. Deshalb habe sich Toyota zum Verkauf entschlossen.

Das Ende der Entwicklungspartnerschaft und der Beteiligung an Tesla wird als Anzeichen dafür gewertet, dass Toyota sich darauf konzentrieren will, künftig selbst rein elektrisch fahrende Autos zu entwickeln. Bisher hatte der Konzern eher auf Brennstoffzellenautos wie den Mirai gesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,00€
  2. (u. a. Transport Fever 2 für 22,99€, Project CARS 2 Delux für 15,99€)
  3. (u. a. PS4 Pro Naughty Dog Bundle für 399,99€, PS4 VR Megapack Ed. 2 für 279,99€, Death...
  4. (Samsung Galaxy A51 128 GB für 299,00€)

scent 29. Jun 2017

Großartiger Beitrag, der das Wesentliche gut zusammen faßt.

ArcherV 07. Jun 2017

Nein ich meine das so ein Passat mit Ausstattung locker mehr als 40.000¤ kostet (in...

ArcherV 07. Jun 2017

Nur das der Prius mehr Fahrspaß bietet als so mancher Verbrenner :) Klar ein Sport Auto...

JensM 06. Jun 2017

Vorallem an die beiden vorletzten Poster: Wenn KEIN MENSCH Probleme in der Nutzung eines...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2017

... news ... von gestern verfasst ...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Z Flip - Hands on

Das Galaxy Z Flip ist Samsungs zweites Smartphone mit faltbarem Display - und besser gelungen als das Galaxy Fold.

Samsung Galaxy Z Flip - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Einmal durchspielen in 400 Tagen
Indiegames-Rundschau
Einmal durchspielen in 400 Tagen

Im Indiegame The Longing warten wir 400 Tage in Echtzeit, in Broken Lines kämpfen wir im Zweiten Weltkrieg und Avorion schickt uns ins Universum.
Von Rainer Sigl

  1. A Maze Berliner Indiegames-Festival sucht Unterstützer
  2. Spielebranche Überleben in der Indiepocalypse
  3. Ancestors im Test Die Evolution als Affenzirkus

Energieversorgung: Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung
Energieversorgung
"Die trockenen Sommer waren eine größere Herausforderung"

Die Coronakrise ist auch für die deutschen Energieversorger eine völlig neue Situation. Wie kommen sie zurecht? Wir haben nachgefragt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  2. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  3. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /